Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Jürgen Wegner · 07.07.2019

VfL-Kicker nehmen Fahrt auf

Fußball: Mit einem Tobias Winter und Roberto Klug soll ein neues Trainerduo den VfL Sindelfingen in die Spur bringen

7.7.19 Sindelfingen Trainingsauftakt - Trainer Tobias Winter und Co-Trainer Roberto Klug mit den Neuzugängen Ivan Vargas Müller, Marc Hetzel, Nicola Dietrich, Vincent Kayser, Maurice Dreher, Albesian Ajazi

Schluss mit dem Lotterleben. In vielen Amateurvereinen herrscht noch Müßiggang statt Vorwärtsdrang, beim VfL Sindelfingen fließt dagegen schon der Schweiß. Zwar noch nicht in Strömen, weil es erst der Aufgalopp war. Und auch deshalb, weil sich die ganzen Sommerhochs der letzten Wochen am Sonntagmorgen verkrümelten. Aber beides wird sich sicher noch ändern.


Beim Verbandsligisten herrschen jetzt sowieso ganz neue Töne. Tobias Winter gibt sie als Coach vor, Roberto Klug assistiert. Letzteres ist die Nachricht des Tages, denn Nachdem vor drei Wochen Tobias Winter als Chef-Trainer für die neue Saison zugesagt hatte, wurde mit ihm gemeinsam sofort nach einem geeigneten Mann an seiner Seite gesucht. Die Wahl fiel auf Roberto Klug, 28 Jahre, derzeit verletzter Innenverteidiger des VfL Sindelfingen.


Die beiden haben sich im Vorfeld der neuen Saison intensiv ausgetauscht und hatten sofort einen guten Draht. „Für uns ist das eine tolle Lösung, Roberto absolviert im September die B-Lizenz-Prüfung, kennt Verein und Mannschaft sehr gut und hat schon erste Erfahrungen als B-Jugend-Trainer des VfL gesammelt“, sagt der Sportliche Leiter Thomas Dietsche. Bis zur Winterpause ist er ausschließlich Co-Trainer von Tobias Winter für den VfL. Ob Roberto Klug ab 2020 wieder als Spieler aktiv sein wird, hängt unter anderem vom Heilungsverlauf nach seiner Knieverletzung ab.


Die ganze Geschichte und der Fahrplan bis zum ersten Saisonspiel steht auf www.szbz.de und am Montag in der SZ/BZ