Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






13.04.2015

Vergessenes Essen fordert Leichtverletzten

Böblingen

Großes Glück hatte am Freitagnachmittag ein 81-jähriger Mann in der Böblinger Rotenbergstraße, der durch die Freiwillige Feuerwehr aus seiner total verrauchten Wohnung gerettet werden konnte. Der Bewohner hatte geschlafen, währenddessen ein Topf auf dem eingeschalteten Herd stand. Er bemerkte weder den Rauch noch den laut piepsenden Rauchmelder. Erst als Nachbarn durch den Rauchmelder aufmerksam wurden, konnte die Feuerwehr alarmiert werden. Als diese wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, drang bereits schwarzer Rauch aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss.

Die Böblinger Floriansjünger öffneten die Wohnungstür, brachten den Bewohner ins Freie und belüfteten die Wohnung. Der Gerettete konnte mit einer leichten Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben werden. Er hatte großes Glück: Das sehr schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr verhinderte einen größeren Schaden. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und rund 35 Einsatzkräften vor Ort, außerdem der Rettungsdienst mit zehn Einsatzkräften. Nennenswerter Sachschaden ist laut Polizeibericht nicht entstanden. – z –