Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






06.02.2018

Umzugsüberlegungen bei der IBM

Böblingen/Ehningen: Geprüft wird, ob das Labor vom Schönaicher First zur Hauptverwaltung umsiedelt

Die IBM informierte am gestrigen Montag ihre Beschäftigten darüber, dass es Überlegungen gibt, das Labor vom Schönaicher First in Böblingen nach Ehningen zu verlegen. Unterzeichnet war die Information von Matthias Hartmann, dem neuen Deutschland-Chef der IBM, der seit wenigen Wochen im Amt ist, und Dirk Wittkopp, dem Leiter des Bereichs Forschung und Entwicklung. Das Böblinger Labor ist das Herzstück der Forschung und Entwicklung der IBM in Deutschland. Michael Kiess, Pressesprecher des Labors, erklärte auf Anfrage der SZ/BZ zu den Umzugsplanungen, so weit sei man noch lange nicht. Derzeit schaue man sich die Raum- und Gebäudepläne an, aber auch die Ausstattung. Das Ziel sei, herauszufinden, ob die Verlegung ans Rechenzentrum und die Hauptverwaltung der IBM Deutschland überhaupt Sinn mache. Dazu habe man die Mitarbeiter frühzeitig eingebunden. Derzeit gebe es noch nicht einmal einen Termin, bis wann eine Entscheidung getroffen werde. Wie diese dann ausfalle, sei völlig offen. Derzeit sei noch nicht einmal geklärt, ob das Labor in Ehningen im jetzigen Gebäude untergebracht werden könne oder ob dafür dort neu gebaut werden müsse. Ob auch andere Standorte das Labor aufnehmen könnten, so Kiess, prüfe die IBM nicht. – rt – / Bild: Stampe/A