Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






26.05.2018

Trinkwasser muss gekocht werden

Holzgerlingen: Keime und Bakterien in einer Wasserprobe / Betroffene Leitungen werden desinfiziert

Bei Routineuntersuchungen der Trinkwasserqualität in Holzgerlingen zeigte eine Wasserprobe mikrobiologische Auffälligkeiten mit coliformen Keimen und E-Coli-Bakterien. Woher diese Verunreinigungen kamen, konnte bisher nicht festgestellt werden. Weitere Untersuchungen zur Ursachenklärung laufen. Die betroffenen Leitungsbereiche werden vorsorglich mit Chlor desinfiziert und intensiv durch die Mitarbeiter der Stadt Holzgerlingen gespült. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Böblingen wurde ein Abkochgebot aus Sicherheitsgründen für das Versorgungsgebiet Holzgerlingen Nord erlassen. Das Abkochgebot betrifft Trinkwasser, das zum Trinken, Waschen und Zubereiten von Obst und Gemüse, für Getränke, ungekochte Nahrungsmittel oder zum Zähneputzen beziehungsweise zur Bereitung von Eiswürfeln verwendet wird. Das Wasser muss man einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen lassen. Für Körper- und Händehygienepflege sowie Toilettenspülung sei das Wasser ohne Bedenken zu verwenden, so die Fachleute. Offene Wunden sollten durch wasserundurchlässige Pflaster abgedeckt werden. Die Holzgerlinger Verwaltung wird umgehend über die Ergebnisse der laufenden Untersuchung und die weiteren Maßnahmen berichten. Aktuelle Informationen gibt es auch unter www.holzgerlingen.de im Internet. – z – / Bild: Stadt Holzgerlingen