Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur Hansjörg Jung · 28.07.2011

Treue Fans warten auf das Original

Genießen in der Region: Ab Freitag dampfen beim Sindelfinger Schlemmermarkt die Töpfe und Pfannen

Das

Original lädt am Wochenende wieder die Gut- und Gerne-Esser auf den Sindelfinger Marktplatz: Der Sindelfinger Schlemmermarkt war in der Region die erste kulinarische Leistungsschau, die ihre Gäste nicht auf Papp- und Plastiktellern abspeiste und deren Gastronomen darauf bedacht waren, dabei Restaurant-Qualität an den Tag zu legen. Wie man sieht, mit Erfolg. Denn schon ein Jahr später wurde die gute Idee in Böblingen und in Stuttgart übernommen: Beim Böblinger Fressgässle, das mittlerweile als Schlemmen am See nicht minder erfolgreich ist, und beim Stuttgarter Stadtfest.

Erfolg macht hungrig. So setzen die Schlemmermarkt-Gastronomen auch einige Hoffnungen auf den geplanten Marktplatz-Umbau. Schließlich könnte das Ende des Pavillons die eine oder andere Möglichkeit für ein besseres Arrangement der Stände eröffnen. „Wir hoffen natürlich auf ein wenig mehr Platz. Es wäre sicher kein Fehler, wenn wir Schlemmermarkt-Gastronomen unsere Ideen für die Planung einbringen könnten. Schließlich lebt der Marktplatz ja auch von solchen Veranstaltungen“, sagt der Bierstadel-Wirt und Schlemmermarkt-Geburtshelfer Manne Hämmerle.

Schon jetzt soll am Wochenende natürlich nichts anbrennen. „Wir freuen uns auf den Schlemmermarkt. Wir haben ein treues Publikum, die Sindelfinger lieben dieses Fest“, sagt Peter Kramer, Geschäftsführer des Erikson Hotels. Ob Fisch oder Fleisch, Nudeln oder Salat, Vorspeisen oder Desserts – so groß die Vielfalt der Speisen auf dem Schlemmermarkt, so unmöglich ist es für die Wirte, auf ihre Klassiker zu verzichten. Manne Hämmerle. „Jeder von uns hat seine Spezialitäten. Schon beim Fischmarkt fragen die Leute danach, ob es dies oder das auf dem Schlemmermarkt auch wieder gibt“. Dies zeigt: Das Publikum schätzt seine Gastronomen und ihre Spezialitäten. Beim 22. Sindelfinger Schlemmermarkt sind mit von der Partie: Erikson Hotel (Sindelfingen), Marriott-Hotel (Sindelfingen), Hotel Krone (Steinenbronn), Mannes Bierstadel (Sindelfingen), Route 66 (Sindelfingen-Darmsheim), Hotel Walker (Renningen), Ristorante Monte Cassino (Böblingen), Platzhirsch (Böblingen), Crêperie Fischer (Schönaich), für die Getränke sorgen auch das Sindelfinger Piccolo und die Pille aus Böblingen.

Ein wenig Sonnenschein, so wie hier im letzten Jahr, würde den Schlemmermarkt-Freunden schon gefallen. Bild: Jung/A