Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





Von Peter Maier · 09.09.2022

Steinenbronn: Vermisster bei Unfall gestorben

Verunglückter Wagen war von der Straße aus nicht zu sehen

Ein aus einer Tübinger Kreisgemeinde als vermisst gemeldeter Senior ist am Donnerstagabend gegen 19 Uhr in einem Wald auf Gemarkung Steinenbronn tot in seinem Auto aufgefunden worden, mit dem er offensichtlich verunglückt war. Der 80-Jährige war mit seinem Ford Fiesta auf der Landstraße von der Seebruckenmühle herkommend unterwegs. In der letzten Linkskurve vor Steinenbronn kam der Mann mit seinem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab (Bild: SDMG / Schulz)


Der Wagen überfuhr mehrere Büsche und kleinere Bäume, bis er letztendlich an einem Baum zum Stehen kam. Das verunglückte Fahrzeug war von der Straße aus nicht zu sehen und wurde von einem zufällig vorbeikommenden Zeugen am Donnerstagabend entdeckt, der daraufhin den Rettungsdienst verständigte.


Der genaue Unfallzeitpunkt steht noch nicht fest. In die Ermittlungen der Verkehrspolizei zur Unfallursache wurde ein Gutachter eingeschaltet. Eine medizinische Ursache kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden. Der Ford Fiesta musste durch einen Abschleppwagen geborgen werden.


Der 80-Jährige war von Angehörigen am Donnerstagvormittag beim Kriminalkommissariat Tübingen als vermisst gemeldet worden. Der Mann hatte am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr seine Wohnungt verlassen, um einen Arzt aufzusuchen. Dort war er jedoch nicht angekommen und auch nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Umfangreiche Suchmaßnahmen und Überprüfungen im Laufe des Donnerstags waren erfolglos verlaufen.