Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Spielen und Gewinnen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






14.01.2018

Schwerer Unfall auf der B 295

Zwei Schwerverletzte, drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 41 000 Euro
sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag auf der
B 295 zwischen Neuhengstett und Simmozheim. Nach einer
Kuppe und einer Rechtskurve hatte sich ein Stau nach einem
Wildunfall gebildet. Am Ende dieses Staus stand das Fahrzeug
eines 59-jährigen Autofahrers. Der 22-jährige Fahrer eines Renault
Captur erkannte den Stau zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den
Ford Focus des 59-Jährigen auf. Durch die heftige Kollision wurde
der Ford Focus von der Fahrbahn geschleudert. Das Fahrzeug des 22-Jährigen wurde
nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte
mit einem entgegenkommenden Mercedes-Sprinter. Der Sprinter war
mit sechs Personen im Alter von 19 bis 53 Jahren besetzt.
Der Fahrer des Ford Focus und der 22-jährige Unfallverursacher wurden schwer, drei Insassen
des Sprinters leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstanden
Totalschäden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf ca. 41.000
Euro. Die B 295 war für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Vier
Streifenfahrzeuge der Polizei, ein Löschfahrzeug der Feuerwehr, fünf
Rettungswägen und ein Notarzt waren im Einsatz.