Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






01.12.2011

Rieslinge taten sich schwer

Von unserem Redakteur Hansjörg Jung

„Wein ist ein wichtiges Element der Vermarktung der Region. Deshalb ist es wichtig, dass Stuttgarter Weine – oder auch aus Esslingen oder dem Remstal – auf der Weinkarte stehen, wenn unsere Gäste danach fragen.“ Zum zehnten Mal haben die Stuttgart Marketing GmbH und seine Prokuristin Andrea Gehrlach die Weingärtner der Region zu „Stuttgarts beste Weine“ geladen. 37 Weingüter und Genossenschaften brachten über 120 Weine und Sekte zur großen Probe mit. Dabei, so Andrea Gehrlach, sei die erstklassige Qualität der hiesigen Weine unter Beweis gestellt werden. Vor allem auch die Stuttgart Gastronomie soll davon überzeugt werden.

Die Palette der angestellten Rotweine war ambitioniert in Richtung Spitzenprodukte und internationale Stilistik. Trollinger gab es nicht einmal mehr eine Handvoll zu probieren. Mit einem Durchschnittspreis von 16,60 Euro erlebten die angestellten Weine eine Preissteigerung von rund zehn Prozent.

Die Preissteigerung fiel bei den Weißweinen, nach zwei schwierigen Jahren, mit über 30 Prozent wesentlich deutlicher aus. Und, man merkte dass es die Paraderebe Riesling 2010 recht schwer hatte. Vielen Weinen fehlte die knackige Frucht und Frische. Dafür zeigte sich der Sauvignon Blanc in seiner ganzen Breite: vom grünen Paprika bis hin zu betörendem Rosen- oder Holunderblütenduft.

Folgende Weine fielen mir an diesem Abend angenehm auf:

trockene Rotweine:

bis 10 Euro: Weingut Diehl, Untertürkheimer Mönchsberg, 2009 Frühburgunder, Holzfass / Weingärtner Esslingen, Esslinger Schenkenberg, 2009 Lemberger Spätlese / Weingut Bauer, Feuerbacher Berg, 2009 Lemberger / Weingut Warth Bartholomäus, 2009 Trollinger ***, Holzfass / Weingut Kuhnle, 2008 Cuvée Cabernet Holzfass / Weingut Mayer. Großheppach, 2009 Lemberger ***

bis 13 Euro: Weingut Zaiß, Stuttgart, 2007 Lemberger Spätlese Barrique / Weingärtner Bad Cannstatt, Cannstatter Zuckerle, 2009 Trollinger*** / Weingut Escher, Schwaikheim, 2009 Spätburgunder*** / Weingärtner Rohracker 2009 Spätburgunder, Holzfass / Weingut Kusterer, Esslinger Schenkenberg, 2008 Zweigelt

bis 16 Euro: Weingut Schwarz Untertürkheim, 2008 Acolon Barrique / Weingut Doreas, Grunbacher Berghalde, 2008 Symphonie in Rot (Zweigelt, Merlot, Cabernet Cubin)

bis 20 Euro: Weingut Heid, Fellbacher Lämmler, 2009 Lemberger *** / Collegium Wirtemberg, 2008 Spätburgunder Kult Réserve / Weingut Christel Currle, Uhlbacher Götzenberg, 2009 Merlot Barrique / Weinmanufaktur Untertürkheim, 2007 Cuvée Cabernet *** / Weingut Zaiß, Stuttgart, 2008 Merlot Barrique / Weingut Häußer, Winnenden-Höfen, Bürger Schlossberg 2007 Cabernet Sauvignon

über 20 Euro: Weinmanufaktur Untertürkheim, 2007 Lemberger*** Barrique /Weingut Wöhrwag, Untertürkheim, 2009 Herzogenberg Lemberger Großes Gewächs (GG) / Weingut Herzog von Württemberg, Monrepos, 2009 Mönchberg Lemberger GG/ Weingut Aldinger Fellbach, Gips Spätburgunder GG

trockene Weißweine:

bis 10 Euro: Weingut Bernhard Ellwanger, Großheppach, 2010 Sauvignon Blanc / Weingut Maier, Schwaikheim, 2010 Sauvigon Blanc Spätlese / Fellbacher Weingärtner, 2010 Sauvigon Blanc S/ Remstalkellerei, 2010 Silvaner***

bis 13 Euro: Weingut Dobler, Beutelsbach, 2010 Sauvigon Blanc *** / Weinmanufaktur, 2010 Riesling *** / Weingut Warth Untertürkheim, 2009 Riesling ***/ Fellbacher Weingärtner, Lämmler 2010 Riesling P

bis 16 Euro: Weingut Heid, Fellbach, 2010 Pulvermächer Riesling ***/ Weingut Schwarz, Untertürkheim, 2010 Weißburgunder Barrique / Weingut Bernhard Ellwanger, 2010 Riesling SL / Weingut Knauß, Strümpfelbach, 2010 Riesling R/Weingut Zimmerle, 2010 Riesling Astrum ***/ Weingut Klopfer, Großheppach, 2010 Riesling Spätlese

bis 20 Euro: Collegium Wirtemberg, 2009 Chardonnay Kult Réserve / Weingut Wöhrwag2010 Herzogenberg Riesling GG

über 20 Euro: Weingut Aldinger, Fellbach, 2010 Gips Riesling GG/ Weingut Jürgen Ellwanger, Winterbach, Altenberg, 2010 Riesling GG, Weingut Karl Haidle, Stetten, 2010 Pulvermächer Riesling GG, Weingut Herzog von Württemberg, Monrepos, 2010 Brotwasser Riesling GG. – jj –