Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Auch Interessant







13.09.2018

Reaktionen sind mehr als bedenklich

Zu: „Sindelfingen rockt“

Der Lärm „Sindelfingen rockt“ ist auch noch nach Wochen dazu geeignet, hohe Wellen zu schlagen. Allerdings sind die Wellen dabei teilweise so hoch, dass manche Zeitgenossen jedes Maß für die Realität verlieren. Eigentlich hat Christoph Arnold es in seinem Leserbrief vom 1. September mehr als deutlich gesagt. Es gibt da eine Lärmschutzverordnung des Landes Baden-Württemberg, die besagt, dass bestimmte Werte einzuhalten sind. Seltsam ist dabei nur, dass die Einhaltung dieser Regeln in Sindelfingen ein Mysterium zu sein scheint, denn sobald hier ein Fest angesagt ist, werden die Regeln zugunsten des Veranstalters ausgelegt und die Anwohner dürfen zuschauen, wo sie bei dem Spektakel bleiben.

Dabei sind auch die Reaktionen in der Leserschaft mehr als bedenklich. Anwohner in sämtlichen Sindelfinger Stadtteilen werden mit Kraftausdrücken bis unterhalb der Gürtellinie eingedeckt, die eigentlich dem Rechtsstaatsempfinden nicht zuträglich sind. Da möchte man als Anwohner doch gerne mal die Frage an die Feiernden, die ihren Spaß über sämtliche Verordnungen stellen, richten: In welchem Traumland, in welchem Film leben Sie eigentlich, dass Sie glauben, Ihre Lust auf Feiern müsse über den geltenden Gesetzen und Verordnungen stehen?

Sowohl am Marktplatz als auch an der Schwertstraße und auch an anderen Stellen in Sindelfingen wohnen Menschen. Und diese Menschen haben das Recht durch die Lärmschutzverordnung geschützt zu sein und sich auch so fühlen zu dürfen. Ulrich Becker, Sindelfingen