Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Thomas Oberdorfer · 09.03.2015

Motoren werden immer besser

Sindelfingen: SZ/BZ-E-Bike-Symposium im Fachgeschäft Sportivo

Fahrräder mit Elektromotoren bekommen immer mehr Fans. Die SZ/BZ hat sich dieses Themas angenommen und im Jahr 2012 erstmals ein E-Bike-Symposium in Zusammenarbeit mit dem Fahrradfachhändler Sportivo durchgeführt. Am Samstag tagte das Symposium zum vierten Mal, nun in den neuen Räumen von Sportivo in der Mahdentalstraße.

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: 2009 verkaufte das Fahrradfachgeschäft Sportivo drei Pedelacs, letztes Jahr waren es 400. Etwa 40 Prozent des Umsatzes werden inzwischen durch den Bereich E-Bike generiert, die Tendenz ist weiterhin steigend. „Die Käufer ziehen sich inzwischen quer durch alle Bevölkerungsschichten“, sagte Jürgen Lindner, der gemeinsam mit Thomas Schlosser das Fachgeschäft betreibt. 1990 wurde es gegründet, in diesem Jahr feiert es sein 25-jähriges Jubiläum. „Inzwischen verkaufen wir auch schon an Jugendliche Mountainbikes mit Elektromotor“, sagt Lindner.

Der Fachhändler führt die steigenden Verkaufszahlen in diesem Fahrradsegment auf die verbesserte Qualität der Elektromotoren und Akkus zurück, aber auch auf das inzwischen moderne Design. „Die Motoren haben eine unglaublich hohe Standfestigkeit“, sagte Lindner. Sie seien zudem deutlich weniger störungsanfällig. Das habe auch damit zu tun, dass beispielsweise in Bosch oder Yamaha große Firmen in die Produktion von Elektromotoren eingestiegen sind. Diesen Unternehmen steht ein großes Budget zur Forschung und Entwicklung in diesem Bereich zur Verfügung.

Die SZ/BZ hat bereits vor einigen Jahren erkannt, dass das Thema Fahrräder und Elektromobilität zunehmend für weite Teile der Bevölkerung interessant werden wird. Hans-Jörg Zürn, Verlagsleiter und Chefredakteur der SZ/BZ, und Jürgen Lindner hatten gemeinsam die Idee ein E-Bike-Symposium ins Leben zu rufen. „Das Thema E-Bike passt sehr gut zu uns. Die Themen Service und Freizeit nehmen bei uns einen großen Raum ein“, sagte Zürn, der in Sportivo „einen super Partner“ gefunden hat. Dieser war es auch, der die Referenten des Symposiums organisierte. In gut besuchten Vorträgen schilderten sie die neuesten Entwicklungen der Elektromotoren von Shimano oder Bosch. Zudem wurde ein neues Fahrrad-Navigationsgerät von Falk präsentiert.

Wie sehr das Thema E-Bike inzwischen auf Interesse stößt, war beim E-Bike-Symposium der SZ/BZ deutlich zu sehen. Vor allem die Probefahrten mit den Pedelacs waren gefragt. Neulinge auf diesen Rädern waren immer wieder überrascht darüber, wie hilfreich die Unterstützung des Elektromotors ist und wie problemlos sich diese Räder lenken lassen. „Die E-Bikes fahren sich wie normale Fahrräder“, sagte Jürgen Lindner.

Hinaus ins Grüne – für viele ist es mit dem E-Bike einfacher. Bild: fotolia/Tilly