Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Karlheinz Reichert · 07.04.2021

Magstadt: Der Hölzersee ist undicht

Zahlreiche Lecks im Damm zwischen See und Überlaufbecken

Das Wasser aus dem Überlaufbecken des Hölzersees ist abgelassen. Weil der Damm zwischen See und Becken nicht dicht ist, läuft ständig Wasser nach. Bild: Reichert

Der Hölzersee, Naturdenkmal und beliebtes Ziel von Spaziergängern, Wanderern und Radlern auf Markung Magstadt, kann das Wasser nicht mehr halten. „Vermutlich haben Bisamratten eine Spundwand untergraben“, sagt Magstadts Bürgermeister Florian Glock. Die Sanierung werde langwierig.

Der Hölzersee ist eigentlich kein See, sondern ein von Menschenhand angelegter Teich. Dieser lag, als er 1680 erstmals urkundlich erwähnt wurde, noch in einem offenen Weideland. Von diesem sind nur noch die Feucht- und Nasswiesen am Nordufer erhalten. Was dort wuchs, diente schon im 19. Jahrhundert nicht mehr als Viehfutter, sondern nur noch als Einstreu für die Ställe.

 

Der komplette Artikel steht auf www.szbz.de