Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Werner Eberhardt · 17.06.2014

Leistung ist doppelt so hoch

Zwei Städte unter Dampf: Fernwärme für Sindelfingen und Böblingen (3) / Das Heizkraftwerk Grünäcker

<str

ong>Sechs Anlagen in Sindelfingen, Böblingen, Darmsheim, Dagersheim und Maichingen versorgen rund 10 000 Haushalt und Betriebe mit Fernwärme. Das Blockheizkraftwerk Grünäcker sorgt schon seit fast 20 Jahren für Energie.

Das im Jahr 1995 in seiner ersten Ausbaustufe fertig gestellte Heizkraftwerk versorgt die Wohngebiete Grünäcker und Allmendäcker sowie das Nahwärmenetz in der Schwenninger Straße und die Johann-Widmann-Schule in Maichingen mit umweltfreundlicher Wärme.

Um auch mit dem zunehmenden Ausbau des Wohngebiets Allmendäcker sowie mit dem Anschluss des Nahwärmenetzes in der Schwenninger Straße die ökologische und effiziente Versorgung garantieren zu können, haben die Stadtwerke Sindelfingen im Jahr 2012 das bestehende Heizkraftwerk um ein neues großes Blockheizkraftwerk-Modul mit 1165 Kilowatt elektrischer Leistung erweitert.

„Durch unsere Investitionen konnte die installierte Leistung der Blockheizkraftwerke auf mehr als das Doppelte erhöht werden“, sagt Dittmar Hüge, Abteilungsleiter Kraftwerke bei den Stadtwerken Sindelfingen. „Rund 45 Prozent der benötigten Heizwärme werden in den drei Blockheizkraftwerken durch Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. Das Besondere für den Umwelt- und Ressourcenschutz ist hier die zusätzliche Nutzung der Prozess-Abwärme der Druckerei Körner in Maichingen, die im Endausbau der Wohngebiete etwa 19 Prozent des Heizwärmebedarfs deckt. Zur Absicherung der Erzeugungsanlagen im Reserve- und Spitzenlastfall stehen zusätzlich zwei Erdgas betriebene Heizkessel bereit“, so Hüge.

Die ökologische Wärmeerzeugung im Heizkraftwerk Grünäcker führt zu Vorteilen für die Kunden der Stadtwerke Sindelfingen GmbH. Dies bedeutet Vorteile bei der Einhaltung der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV).

Außerdem erfüllt die Fernwärme alle Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes des Bundes (EEWärmeG) und des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes des Landes (EWärmeG). Beide Gesetze schreiben die anteilige Wärmeerzeugung durch erneuerbare Energien vor. Die Fernwärme der Stadtwerke Sindelfingen aus dem Heizkraftwerk Grünäcker ist Ökowärme und erfüllt diese Vorgaben. Den Eigentümern und indirekt auch den Mietern entstehen somit keine weiteren Kosten und Umbaumaßnahmen, um das Gesetz zu erfüllen.