Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






07.10.2018

Kreis Böblingen: Alkoholfahrt endet mit Führerscheinentzug

Am Samstag, gegen 16.24 Uhr war der 40-jährige Fahrer eines Sattelzugs von Holzgerlingen kommend zunächst auf der B 464 in Richtung A 81 unterwegs. Nachdem der Sattelzug in Fahrtrichtung Stuttgart aufgefahren war, setzte der 40-Jährige seine Fahrt über die A 81 Richtung Autobahnkreuz Stuttgart fort. Dort angekommen, fuhr er weiter auf die A 8 Richtung München.

Der Sattelzug fiel bereits zuvor auf der Strecke mehreren Verkehrsteilnehmern durch unsichere Fahrweise auf. Auf der A 81 benötigte er teilweise zwei Fahrstreifen. Durch die zwischenzeitlich verständigte Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg konnte eine Streifenbesatzung zum Sattelzug aufschließen. Kurz vor der Baustelle an der AS Stuttgart-Möhringen gelang es dem 40-Jährigen gerade noch im letzten Moment einem Verkehrsteiler auszuweichen, ohne mit diesem zu kollidieren. Dabei drohte der Sattelzug allerdings beinahe umzukippen.

Der Fahrer reagierte weder auf Zeichen noch auf Weisungen der Einsatzkräfte, sondern fuhr an der AS Stuttgart-Degerloch auf die B 27 Richtung Echterdingen-Nord auf. Kurz bevor er den Ortseingang Echterdingen-Nord erreichte, konnte der Sattelzug von der Polizei angehalten werden.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle des 40-Jährigen wurde festgestellt,dass dieser erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Im Führerhaus wurden Alkoholika sowie Medikamente vorgefunden. Der 40-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Zudem wurde eine Kaution erhoben. Bis zu deren Erfüllung wurde der 40-Jährige in einer polizeilichen Gewahrsamseinrichtung untergebracht.

Der Sattelzug, der auf der B 27/Hauptstraße in Echterdingen-Nord zum Stillstand kam, musste durch einen hinzugerufenen Abschleppdienst umgesetzt werden. Für die Dauer der Verkehrskontrolle sowie der Absicherung des Sattelzugs war zudem eine  Streifenbesatzung des Polizeipräsidiums Reutlingen im Einsatz.