Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Wilfried Vilz · 19.07.2013

Judo: Der Glaspalast als große Bühne

Judo: Europapokal am Wochenende in Sindelfingen / Lokalmatador René Schneider startet am Samstag

Schneider hofft auf ein gutes Abschneiden im Kreis der europäischen Spitzenklassen-Kämpfer. Der Glaspalast mausert sich damit – auch international – immer mehr zur Judo-Hochburg: 2007 fanden dort die Europameisterschaften der Ü30-Kämpfer statt, 2009 waren es die Weltmeisterschaften der Ü30-Kämpferinnen und Kämpfer und 2009 schließlich die internationalen deutschen Meisterschaften.

Ob die gesamte europäische Spitze in Sindelfingen antreten wird, steht noch nicht mit letzter Sicherheit fest, da zum selben Zeitpunkt in Moskau ebenfalls ein europäisches Großturnier stattfindet. Die Zuschauer werden dennoch Judo der Spitzenklasse geboten bekommen, denn die europäische Spitze im Judosport ist breit gefächert und der Judo-Nachwuchs – zu dem auch der Sindelfinger René Schneider gehört – rüttelt im Blick auf Olympia heftig am Thron der etablierten Kämpferinnen und Kämpfer.

Dass dieser Wettbewerb in Sindelfingen stattfindet, hat eine Vorgeschichte: Der Württembergische Judoverband (WJV) hat in der Vergangenheit Europa- und Weltmeisterschaften sowie internationale deutsche Meisterschaften im Glaspalast für die Europäische Judo-Union (UJF) und den Deutschen Judobund erfolgreich ausgerichtet. Umso größer war 2009 die Enttäuschung, dass der DJB ein großes internationales A-Turnier nicht mehr nach Sindelfingen, sondern nach Hamburg vergab.

Doch als die UJF dem Deutschen Judobund eine Europa-Cup-Veranstaltung anbot, war der Glaspalast wieder eine der ersten Adressen, und zwar für die nächsten drei Jahre.

Gerd Lamsfuß (WJV-Cheforganisator des EU-Cups) und Thomas Schmidt, der junge Geschäftsführer des WJV, haben aus den württembergischen Judovereinen 186 Helferinnen und Helfer rekrutiert und ein kompetentes Organisationsteam um sich geschart. Württembergische Kampfrichter werden an den Tischen am Mattenrand sitzen und die Kampflisten führen. Chefs auf der Matte werden die Kampfrichter der europäischen Judo-Union sein. Helfer und Helferinnen der VfL-Judoabteilung unterstützen die Organisatoren.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 10 Uhr mit den Vorkämpfen. Am Nachmittag gegen 15 Uhr findet die Eröffnungsfeier statt, anschließend die Kämpfe um die dritten Plätze sowie die Finalkämpfe in den Gewichtsklassen bis 48, bis 52, bis 57 und bis 63 Kilogramm bei den Frauen und bis 60, bis 66 und bis 73 Kilogramm bei den Männern. Am Sonntag beginnen die Vorkämpfe in den restlichen Gewichtsklassen der Männer und Frauen ebenfalls um 10 Uhr.

Der Sindelfinger Glaspalast ist am Wochenende Schauplatz des Judo-Europa-Cups. Bild: Vilz