Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Rebekka Groß · 08.02.2019

Im Bann der Laserstrahlen

Sindelfingen: Freizeitspaß in der 350 Quadratmeter großen Halle der Laserbase

  • Wände, Rampen und Verstecke bieten jede Menge Deckung in der 350 Quadratmeter großen Halle. Bilder: Laserbase Sindelfingen/Thorsten Rueger

Um ganz ehrlich zu sein, mit Freizeitaktivitäten wie Paintball oder Lasertag hatte ich bisher überhaupt nichts am Hut. Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, was daran so viel Spaß machen soll, durch eine dunkle Halle zu rennen und auf andere Personen zu zielen. Beste Voraussetzungen also für mein erstes Mal Lasertag in der Laserbase Sindelfingen.

Doch der Reihe nach. Was ist Lasertag überhaupt? Ausgestattet mit einer Umschnall-Weste und dem sogenannten Phaser geht es darum, für sein Team die meisten Punkte zu sammeln. Die bekommt man, indem man Mitspieler des gegnerischen Teams mit dem Laserstrahl des Phasers markiert also „taggt“. Daher auch der Name „Lasertag“. Der Treffer zählt aber nur, wenn man den Gegner an den mit Plexiglas versehenen Stellen der Weste auf der Brust, dem Rücken, Schultern oder dem Laser-Gerät trifft.

„Lasertag macht jedem Spaß, völlig unabhängig von der Altersgruppe. Das Tolle ist, dass es im Vergleich zu Paintball nicht wehtut, man nicht dreckig wird und einen tollen Spielraum mit Lichteffekten hat“, sagt Márcio Pferrer von der Laserbase. „Die roten Laserstrahlen sind unbedenklich für die Augen. Daher braucht man beim Lasertag bis auf die Weste keine besondere Ausrüstung oder eine Schutzbrille.“

Maximal 16 Personen können gleichzeitig in der Laserbase-Halle in Sindelfingen spielen. Vor allem Zielgenauigkeit, Teamfähigkeit und Ausdauer sind hier gefragt. Da es sich alleine schlecht spielen lässt, darf ich bei einem Gruppe mitspielen. Das beruhigende: Auch für einige aus der zwölfköpfigen Gruppe ist es das erste Mal. Sie sind Arbeitskollegen, die hin und wieder auch nach Feierabend etwas gemeinsam unternehmen.

Info: Weitere Informationen gibt es unterwww.laserbase-sifi.de

Der komplette Artikel steht am Samstag in der SZ/BZ und auf www.szbz.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: www.facebook.com/szbz.de