Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






23.04.2019

Harte Bandagen bei Polizeikontrolle

Nachdem sich ein 26-Jähriger am Dienstagvormittag in Sindelfingen gegen ein Polizeikontrolle wehrte, muss er sich wegen eines Angriffs auf Vollzugsbeamte verantworten. Die SZ/BZ zog diese Meldung kurzzeitig zurück, als ein Video auftauchte, das vermeintlich eine andere Sprache sprach.

Auf dem Video, das der Redaktion vorliegt, ist nichts von den Schlägen des 26-Jährigen zu sehen. Vielmehr macht es den Anschein, dass die Polizisten unangemessen aggressiv zu Werke gingen. Nach weiterer Recherche drehte sich das Blatt aber erneut.

Die Bilder vor dem Eingang des Stern-Centers zeigen lediglich den Schluss der Aktion, die sich über mehrer Minuten zog und weit vorher begann. Die beiden Polizisten hatten den Mann bei einer Kontrolle mehrfach angesprochen, dieser habe nicht reagiert und sei weitergelaufen. Die Polizisten verfolgten ihn bis zum Busbahnhof und forderten ihn mehrfach auf, sich auszuweisen.

Daraufhin habe sich der 26-Jährige aufgebaut, den Beamten gegen die Brust geschlagen und bei weiteren Versuchen sein Ziel verfehlt. Nachdem einer der Polizisten den Schlagstock zog, „machte das offensichtlich Eindruck und der Mann beruhigte sich“, so Polizeisprecher Peter Widenhorn.

Erst an dieser Stelle beginnt das Video. Der Mann wollte sich auch jetzt nicht kontrollieren lassen. Ein Polizist streckte die Hand aus, der 26-Jährige wischte diese weg, fuchtelte, dann drückten ihn beide Polizisten zu Boden und fixierten ihn. Nach weiteren polizeilichen Maßnahmen auf dem Revier wurde der polizeibekannte 26-jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.