Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redaktionsmitglied Peter Bausch · 13.05.2011

Generalist mit Foto und Block

Böblingen-Dagersheim/Sindelfingen: Grafiker Rainer Simon feiert morgen seinen 65. Geburtstag / Fotos im Café Paletti /Neues CD-Cover

Es ist ein Zufall, dass die Volxtanz-Band mit ihrer wilden Musikmischung aus Klezmer, Polka und Ska just an Rainer Simons Geburtstag im Sindelfinger Kulturpavillon ihre neue CD präsentiert, die der Dagersheimer rund um ein Foto von Gruppenmitglied Hagen Ueberfuhr gestaltet hat.

Es ist kein Zufall, dass Rainer Simon mit Fotografien der letzten 20 Jahre den Geburtstag des Sindelfinger Paletti-Cafés mitfeiert. Der Fotograf, Stammgast in Manfred Zöllers Haus, hat hier mit dem Fotoapparat die legendären Konzerte der Sindelfinger Rockgruppe „If you wanted to“ festgehalten, die mit ihrem Auftritt das Kultur-Café am 1. April 1991 eröffnet hat. Ebenfalls mit der Kamera verewigt hat Rainer Simon viele Vernissagen im Oberlichtsaal nur ein paar Schritt vom Café entfernt.

Lehre als normaler Weg

Fotoapparat und Skizzenblock, das sind die wichtigsten Arbeitshilfen für den gelernten Grafiker, der sein Metier von der Pike auf gelernt hat. „Früher war es der normale Weg, zunächst eine Lehre zu absolvieren“, sagt der 1946 in Marbach geborene Rainer Simon über seinen Beruf. In Stuttgart besuchte er nach der Ausbildung die Fachschule für Gestaltung und holte sich als Gast an der Kunstakademie Anregungen für den Traum, einmal künstlerisch tätig zu werden.

Rainer Simon macht sich 1979 selbstständig, entdeckt für sich die Welt der Cartoons und platziert seine Zeichnungen in Zeitungen oder Zeitschriften, bekommt Auszeichnungen, veröffentlicht Bücher mit seinen Karikaturen und wird Mitglied im Verband bildender Künstler Württemberg, im württembergischen Kunstverein, im Kunstverein Böblingen, bleibt aber weiter seinem alten Metier im Bund deutscher Grafik-Designer treu.

Der Generalist verwischt die Grenzen zwischen Auftragsarbeiten und künstlerischer Kreativität. Aus Illustrationen wie zuletzt für drei Bücher von Helmut Cordes werden Cartoons oder Zeichnungen, die Rainer Simon wie letztes Jahr zum 30-jährigen Bestehen des Böblinger Fleischermuseums in Gruppenausstellungen präsentiert.

Die letzte große Einzelausstellung hatte Rainer Simon letzten Herbst in der Holzgerlinger Burg Kalteneck, wo der Generalist, der seit Jahren ein kleines Atelier in Sindelfingen unterhält, seine ganze Vielseitigkeit zeigte. Trotzdem ist es in letzter Zeit stiller um den Dagersheimer geworden. Aber auch in ruhigen Orten wie am Nordseestrand Nordwijk, findet Rainer Simon jedes Jahr Ende Juni neue Inspirationen.

Stammgast an der Nordsee

Als Stammgast beim niederländischen Schilderfestival fertigt der Grafiker kleinformatige Ölstudien. Die Momentaufnahmen in eher beige, erdig oder dunkel gehaltenen Farben stehen im Kontrast zu früheren Arbeiten wie zum Beispiel dem Tor am Sindelfinger Gasthaus Hirsch, für das Rainer Simon ganz tief in die Farbtöpfe gegriffen hat.