Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redaktionsmitglied Daniel Bilaniuk · 14.03.2016

Dritte Amtszeit für Michael Lutz

Waldenbuch: Dank der Landtagswahl hohe Wahlbeteiligung

In Waldenbuch wurde am Sonntag nicht nur der neue Landtag, sondern auch der Bürgermeister gewählt. 85,7 Prozent der Wähler votierten dabei für eine dritte Amtszeit von Rathauschef Michael Lutz.

Michael Lutz heißt der alte und neue Bürgermeister von Waldenbuch. 85,7 Prozent (3944 Stimmen) der Bürger stimmten für den 46-Jährigen, der damit zum dritten Mal als Waldenbucher Bürgermeister gewählt wurde. Sein Gegenkandidat, der Hannoveraner Michael Eckardt, der sich vor der Wahl nie sehen ließ, erhielt 12,17 (560 Stimmen) Prozent der 4790 abgegebenen Stimmen. Dank der parallel stattgefundenen Landtagswahl lag die Wahlbeteiligung bei der Bürgermeisterwahl bei rekordverdächtigen 69,67 Prozent.

„Ich bin mit stolz, seit 16 Jahren Bürgermeister in Waldenbuch und danke den Wählern für das mir wieder geschenkte Vertrauen. Auch in den nächsten Jahren möchte ich mit Herzblut weiter arbeiten“, sagte Michael Lutz nach der Verkündung des Wahlergebnisses unter dem Applaus der rund 50 Bürger im Sitzungssaal des Rathauses. Er hoffe auch in Zukunft, auf eine „fleißige Verwaltungsmannschaft“ setzen zu können, so Michael Lutz. „Ich persönlich möchte in den kommenden Jahren gemeinsam mit den Bürgern den Waldenbucher Weg weitergehen“, so der wiedergewählte Rathauschef.

Mit Blick auf den gesamten Wahltag sagte Lutz: „Die Landtagswahlen haben wieder gezeigt, wie schnell sich die politische Landschaft in Deutschland verändert. Ich gratuliere allen Abgeordneten, die heute in den Landtag gewählt wurden.“

Waldenbuchs Bürgermeister Michael Lutz freut sich zusammen mit seiner Frau Regina über die Wiederwahl. Bild: Bilaniuk