Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redkateur 
Jürgen Wegner · 22.09.2020

Der Sindelfinger Mega-Mofa-Trip

Einmal Bodensee und zurück – mit Auto kann jeder, mit dem Rad schon viel weniger, aber mit dem Mofa wohl nur ein paar Jungs aus dem Königsknoll und den Langen Anwanden

  • Wenn's läuft, dann läuft's. Max Bonhage dreht am Gashahn

  • Am Start noch eine Fünferbande: Marc Wankmüller, Horst Thome junior, Jörg Philipp, Tobias Tietze, Max Bonhage (von links).

  • Jörg Philipp, Tobias Tietze, Max Bonhage, Marc Wankmüller an der magischen Marke (von links): Tag drei bringt über 100 Kilometer. Es ist ein Moment für die Ewigkeit.Bild: z

Hier geht es zur Bildergalerie

Max Bonhage, Marc Wankmüller, Tobias Tietze, Horst Thome junior, Max Werner und Jörg Philipp schraubten so lange an einigen Mofas aus den 70ern herum, bis fünf davon tatsächlich fahrtüchtig waren. Dann startete für fünf der Jungs der Sindelfinger Mega-Mofa-Trip zum Bodensee und zurück. Mit unglaublichen Höhen, schrecklichen Tiefen - und der Erkenntnis, dass Teile aus einem 3D-Drucker nicht unbedingt für ein Getriebe taugen. Die komplette Geschichte steht auf www.szbz.de