Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Thomas Oberdorfer · 14.11.2016

Der FCG hat den längeren Atem

Fußball – Landesliga: SV Nehren – FC Gärtringen 3:5 (1:2)

Das war ein wichtiger Sieg des FC Gärtringen in der Fußball-Landesliga: Nach zuletzt drei Spielen mit nur einem Punktgewinn hat der FCG gestern beim SV Nehren mit 5:3 Toren gewonnen.

In den Anfangsminuten hielten die Gärtringer ein kleines Nickerchen. Sie waren noch nicht ganz wach, da führte Nehren durch einen Treffer von Andreas Dominguez in der 6. Minute mit 1:0. In der 19. Minute schoss Lühmann den Ausgleich. In der 40. Minute erhöhte Borgia auf 2:1, die Vorarbeit leistete Lühmann, der sich auf der linken Außenbahn durchgesetzt hatte und Borgia den Ball mustergültig auflegte. Nahezu eine Kopie des zweiten Tores war der dritte Gärtringer Treffer, den abermals Borgia erzielte. Diesmal tankte sich Timo Tropsch auf Linksaußen durch, spielte die Kugel quer zu Borgia, der erneut aus kurzer Distanz den Ball ins Tor schob (50.).

Dann aber schlich sich der Schlendrian beim FCG ein. Dustin Kappus und dem eingewechselten Philipp Schneider unterlief ein Missverständnis, das Benjamin Plangger nutzte. Er traf in der 70. Minute zum 2:3. Sechs Minuten später stand es 3:3. Nehren hatte mit dem Ausgleich sein Pulver verschossen.

Der FCG hingegen war in der Lage, das Tempo noch mal anzuziehen. Insbesondere der für Lühmann eingewechselte Nico Hellstern hatte einige sehr gute Chancen. In der 77. Minute scheiterte er noch an Keeper Wohnus, in der 85. Minute machte er es aber besser: Nach einer Flanke von Daniel Supper traf Hellstern zum 4:3 für den FCG. In der zweiten Minute der Nachspielzeit schoss Hellstern sogar das 5:3.

FC Gärtringen: Bachmann, Zweigle, Cavcic (53. Minute Schneider), Kemmler (82. Minute Kör), Theurer, Lühmann (68. Minute Hellstern), Borgia (62. Minute Delice), Tropsch, Supper, Kappus, Dittrich