Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






09.10.2018

Den edlen Tropfen ohne Korkenzieher, aber dennoch mit klassischem „Plopp“ öffnen

(HLC) Für Weinfreunde gehört das Öffnen der Flasche inklusive verheißungsvollem „Plopp“ genauso zum Genießen des edlen Tropfens wie das eigentliche Trinken. Allerdings ist das Ziehen des Korkens bisweilen mit einigem Kraftaufwand verbunden.

Wenn Glas und Kork zur Einheit verschmelzen: So wird das Öffnen und Verschließen der Weinflasche kinderleicht und dennoch stilvoll (Foto: HLC / Amorim Cork).

Zugegeben: Immer häufiger verwendete Schraubverschlüsse sind da in der Handhabung wesentlich verbraucherfreundlicher – aber sie entzaubern den besonderen Moment des Weinöffnens. Für alle, die nicht auf das klassische Ritual verzichten möchten, gibt es jetzt gute Nachrichten: Eine innovative Verpackungslösung beruht auf einer perfekten Partnerschaft zwischen Glas und Kork.

Das Ergebnis ermöglicht Weinliebhabern erstmals das einfache Öffnen ihres verkorkten Weines – ganz ohne Korkenzieher mit nur einem Dreh. Das gelingt dank des Zusammenspiels der speziell designten Glasflasche, deren Hals innen mit einem gewindeartigen Profil ausgestattet ist, sowie eines ergonomisch geformten Agglomerat-Korkens. Nach dem Öffnen lässt sich die Flasche genauso einfach wieder verschließen.

Als erster Drehverschluss aus Naturkorken führt er das Beste aus zwei Welten zusammen: die hohe Kundenakzeptanz des Drehverschlusses, die Nachhaltigkeit von Naturkorken und die Bequemlichkeit des einfachen Öffnens ohne Korkenzieher.