Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






08.08.2018

Böblingen: Spendensammler greift Frau unter den Rock

Wegen sexueller Belästigung, Raub und Betrugs ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg gegen zwei bislang unbekannte Täter, die vergangenen Freitag und Samstag mehrfach auf dem Parkplatz des Real-Einkaufsmarktes in der Otto-Lilienthal-Straße in Böblingen auffielen.

Am Freitag gegen 15.30 Uhr sprach einer der beiden Unbekannten eine 45 Jahre alte Frau an, die im Begriff war den Kofferraum ihres Autos zu beladen. Der Mann gab sich als Spendensammler aus und drückte der 45-Jährigen ein Klemmbrett mit einem eingelegten Blatt Papier, auf dem sich eine Europa-Flagge befand, und einen Kugelschreiber in die Hand. Als er plötzlich begann ihre Arme und ihre Rücken zu massieren, wies sie ihn darauf hin, dass er dies unterlassen solle.
Doch stattdessen wurde der Unbekannte noch dreister. Er begann nun die Beine der Frau zu massieren und bewegte seine Hände immer weiter nach oben. Die 45-Jährige gab ihm nun deutlich zu verstehen, dass er seine Hände wegnehmen solle, worauf der Täter in Richtung der Parkplatz-Ausfahrt davon ging.
Zwischen 17 Uhr und 18 Uhr erging es einer noch unbekannten älteren Frau dann ähnlich. Sie war gemeinsam mit einem männlichen Begleiter, vermutlich ihrem Ehemann, auf dem Parkplatz unterwegs, als auch sie von zwei Tätern um eine Spende angebettelt wurden. Dann griff einer der beiden Männer unter ihren Rock und betatschte ihre Brüste.
Eine weitere Tat, die vermutlich durch dieselben Täter begangen wurde, ereignete sich am Samstag gegen 17.30 Uhr. Wieder forderten die Täter Geld für eine angebliche Spendensammlung von Kunden des Einkaufsmarktes. Einer ebenfalls noch unbekannten Frau entriss einer der Betrüger sogar ihren Geldbeutel und durchsuchten ihn. Vermutlich befand sich kein Bargeld darin, so dass er ihn kurzerhand vor ihre Füße auf den Boden warf.
Ein Angestellter des Einkaufsmarktes jagte die beiden Männer davon. Sie fuhren mit einem BMW der 5-er Reihe, an dem vermutlich osteuropäische Kennzeichen angebracht sind, in Richtung Dornierstraße.
Der Täter, der die 45-Jährige sexuell belästigte, dürfte etwa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Seine Haare sind im vorderen Bereich etwas länger, während er die Seitenpartien kurz geschnitten trägt. Er hat einen dunkleren Teint und sein Körperbau wurde als stabil bezeichnet. Sein Komplize ist etwa 1,60 Meter groß. Er wurde als eher untersetzt beschrieben.
Die Kriminalpolizei, Telefon 0 70 31 / 13-00, bittet Zeugen und insbesondere die derzeit noch unbekannten Opfer sich zu melden. Es ist nicht auszuschließen, dass die beiden Täter auch auf anderen Parkplätzen zuschlugen.