window._taboola = window._taboola || []; _taboola.push({article:'auto'}); !function (e, f, u, i) { if (!document.getElementById(i)){ e.async = 1; e.src = u; e.id = i; f.parentNode.insertBefore(e, f); } }(document.createElement('script'), document.getElementsByTagName('script')[0], '//cdn.taboola.com/libtrc/mhs-bbheute/loader.js', 'tb_loader_script'); if(window.performance && typeof window.performance.mark == 'function') {window.performance.mark('tbl_ic');}
Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Konrad Schneider · 11.08.2020

Böblingen: 650 Eisenmann-Mitarbeiter verlieren ihren Job

Das insolvente Böblinger Familienunternehmen Eisenmann wird zerschlagen. Dies teilte Insolvenzverwalter Joachim Exner mit. Von den Entlassungen sind 650 Mitarbeiter betroffen. 200 am Standort in Böblingen, 450 in Holzgerlingen.

Insolvenzverwalter Joachim Exner hat am Montag die Eisenmann-Mitarbeiter über den Stand der Dinge informiert. Die rund 650 Arbeitnehmer, 200 in Böblingen, 450 in Holzgerlingen, die nach jetzigem Stand vom Arbeitsplatzabbau betroffen sein werden, müssen sich jedoch nicht sofort arbeitslos melden. Stattdessen erhalten sie das Angebot, in eine sogenannte Qualifizierungsgesellschaft zu wechseln, in der die Mitarbeiter für weitere gut drei Monate bis zum 8. Dezember weiterbeschäftigt werden können und währenddessen 75 Prozent ihres letzten Nettoentgeltes erhalten. Zusätzlich werden die Mitarbeiter in dieser Zeit bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz unterstützt (Bild: Krauter).

 

Der komplette Artikel steht am Mittwoch in der SZ/BZ und unter www.szbz.de