Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Tim Schweiker · 10.10.2019

Bestseller und kantige Typen

Sindelfingen: Am 17. Oktober beginnt die Literaturtribüne in der Buchhandlung Röhm am Marktplatz und bietet eine spannende Mischung aus Politik, Wissenschaft und Literatur

Blickpunkte, Standpunkte, Überzeugungen: Unter diesem Motto steht die Literaturtribüne 2019 in der Buchhandlung Röhm am Sindelfinger Marktplatz. Die Veranstaltungsreihe wartet auf mit bekannten und spannenden Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Literatur.

„Erst die Fakten, dann die Moral”: Boris Palmer, seit zwölf Jahren Oberbürgermeister von Tübingen, zeigt in seinem neuen Buch anhand vieler konkreter Beispiele - von Umweltpolitik bis Wohnungsbau, von Verkehrsplanung bis Integration, von innerer Sicherheit bis zur Schaffung von Arbeitsplätzen - wieso aus seiner Sicht in der Politik heute so oft das Wunschdenken regiert, nicht die Analyse der Fakten. Zugleich bietet er Vorschläge, wie die Wirklichkeit wieder zur Grundlage politischen Handelns werden kann. Boris Palmer kommt am Donnerstag, 17. Oktober, 20 Uhr in die Buchhandlung Röhm.

 

„Sagen, was Sache ist”: Wolfgang Kubicki ist einer der schillerndsten Politiker des Landes. Auch politische Gegner und Journalisten schätzen das FDP-Urgestein als jemanden, der einen eigenen Kopf hat und mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hält. Wolfgang Kubicki ist wortgewandt, schlagfertig, witzig und er liebt die kontroverse Diskussion. Es geht ihm nie darum, fremde Erwartungen zu erfüllen: das macht ihn besonders. Zu erleben ist das am Freitag, 25. Oktober, 20 Uhr im Gespräch mit SZ/BZ-Verlagsleiter Hans-Jörg Zürn.

 

 

„Schätzle allein zu Haus”: Elisabeth Kabatek schickt ihre schwäbische Heldin Line in den fünften Fall: Pipeline Praetorius, die Katastrophen quasi vollautomatisch anzieht, kämpft sich mit viel Herz und noch mehr Humor durch ihr Leben. Als Leon ein romantisches Abendessen vorschlägt - nur sie beide, endlich mal wieder -, kann das doch nur eines bedeuten: den lang ersehnten Heiratsantrag! Tatsächlich schaut Leon Pipeline tief in die Augen, räuspert sich bedeutungsvoll - und zückt mitnichten den verdammten Ring! Elisabeth Kabatek ist am Mittwoch, 6. November, 20 Uhr bei Röhm.

 

 

„Weronika, dein Mann ist da!” Trotz allerlei Klischees, sehr unterschiedlicher Sprachen und einer schwierigen gemeinsamen Geschichte: Polnische Frauen und deutsche Männer scheinen wie füreinander geschaffen; jährlich finden Tausende Paare den Weg zum Standesamt. Was sind die Gründe für diesen Boom? Sind kulturelle Unterschiede etwa sexy? Können sie auch dem Ehealltag überraschende Farbtupfer verleihen? Steffen Möller präsentiert einen Glücksratgeber für Paare und solche, die es werden wollen. Steffen Möller, 1969 in Wuppertal geboren, lebte von 1994 an in Warschau und pendelt heute zwischen der polnischen Hauptstadt und Berlin. Als Schauspieler und Entertainer ist er der bekannteste und beliebteste Deutsche in Polen - und am Freitag, 15. November, 20 Uhr zu Gast am Sindelfinger Marktplatz.

 

 

„Wildbakers on Tour”: Nach dem Erfolg von „Von zweien, die auszogen, das perfekte Brot zu backen“ legen Johannes Hirth und Jörg Schmid nach und machen sich auf, zu den besten regionalen Back-Spezialitäten in Deutschland und Nachbarn. Dabei stellen sie neben den von uns allen geliebten Klassikern wie Bauernbrot, Pumpernickel, Baguette und Schüttelbrot auch immer ihre eigene Variante desselben vor. Jörg Schmid von den Wildbakers kommt am Donnerstag, 21. November, 20 Uhr in die Buchhandlung Röhm.

 

 

Röhms Literarischer Kompass: Lesen ist eine wunderbare Beschäftigung. Doch was soll man auswählen aus der Flut der literarischen Neuerscheinungen, die im Herbst den Buchmarkt überschwemmt? Der Literarische Kompass gibt Orientierungshilfen und den einen oder anderen Geschenktipp für das kommende Weihnachtsfest. Ulrich Röhm, Tim Wien, Chinh Ngo und Katrin Niegl geben am Freitag, 22. November, 20 Uhr ihre persönlichen Büchertipps.

 

 

„Abschied vom Abstieg“: Ein Gespenst geht um in Deutschland, das Gespenst des Abstiegs. Immer mehr Untergangsszenarien sind im Umlauf oder werden sogar bewusst geschürt. Wenn es um die Zukunft geht, gilt es als ausgemacht, dass es unseren Kindern einmal schlechter gehen wird als uns. Doch diese Aussage ist ebenso grundlos wie gefährlich.

 

 

Herfried und Marina Münkler zeigen eindrucksvoll, warum solche diffusen Ängste den Zusammenhalt einer Gesellschaft gefährden und allen Populisten, aus welcher Richtung sie auch kommen, Angriffspunkte bieten. Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler im Gespräch mit SZ/BZ-Chefredakteur Jürgen Haar: am Freitag, 29. Oktober, 20 Uhr.

 

 

„Lebenslang mein Ehemann?“: Es ist kein Zufall, dass er in die Falle tappt: Denn die junge Amanda weiß, wie man den Mann fürs bequeme Leben findet. Sie hat sich Alex ausgeguckt, den geschmackvollen Anzugträger. Bloß Alex ist mit Sanne verheiratet.

 

 

Gaby Hauptmann, geboren 1957 in Trossingen, lebt als freie Journalistin und Autorin in Allensbach am Bodensee. Ihre Romane, zum Beispiel „Suche impotenten Mann fürs Leben“ oder „Hengstparade“ sind Bestseller und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt. Am Dienstag, 3. Dezember, 20 Uhr ist sie zum Abschluss der Literaturtribüne in Sindelfingen zu Gast.

 

 

Anmeldung und Karten für alle Veranstaltungen unter 07031/862-333 oder roehm.buch@roehmszbz.de