Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur Daniel Krauter · 09.02.2018

Bestätigung und Ansporn zugleich

Sindelfingen/Bietigheim: Der Möbelhändler Hofmeister ist „Hülsta-Händler des Jahres 2018“

Der Möbelhändler Hofmeister mit seinen Erlebnis-Wohnzentren in Sindelfingen und Bietigheim darf sich deutschlandweit als einziges Möbelhaus über die Auszeichnung „Hülsta-Händler des Jahres 2018“ freuen. Hofmeister punktete vor allem durch den Rundum-Service und die hohe Beratungskompetenz.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung zum Hülsta-Händler des Jahres. Sie ist eine Bestätigung für die gute Arbeit, die unsere Mitarbeiter leisten. Wir sehen dies gleichzeitig als Auftrag, einen noch größeren Ansporn an den Tag zu legen, um den Titel guten Gewissens zu vertreten“, sagte Frank Hofmeister, Geschäftsführer des Möbelhändlers Hofmeister.

Hofmeister konnte sich gegenüber den Wettbewerbern durch die besondere und topaktuelle Präsentation, die herausragende Art und Weise der Aufbereitung der Kollektionen, die qualifizierte Ausbildung der Verkäufer und den persönlichen Service, der weit über Beratung und Verkauf hinausgeht, beweisen.

Hülsta-Geschäftsführer Andreas Bremmer ließ es sich nicht nehmen, persönlich nach Sindelfingen zu kommen. „Hofmeister bietet seinen Kunden einen vollumfänglichen und persönlichen Service in der Beratung und Planung von Hülsta-Markenmöbeln. Das Team ist perfekt geschult, die Präsentation in den Studios auf insgesamt rund 1600 Quadratmetern ist immer topaktuell und besonders ansprechend“, so Andreas Bremmer. Hofmeister schaffe so für die Kunden viele Mehrwerte. Dies schätze man sehr, sagte der Hülsta-Geschäftsführer. Der Möbelhersteller ist stolz darauf, den Preis einem traditionsreichen Unternehmen zu geben, das bereits seit so langer Zeit mit seinen Werten am Markt besteht. Andreas Bremmer: „Das gibt es nur noch selten. Umso bedeutender ist diese Auszeichnung.“

Bei Hofmeister arbeitet man sehr gerne mit dem Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Stadtlohn zusammen: „Die Marke Hülsta passt sehr gut zu uns. Hülsta und Hofmeister, das ist gute Zusammenarbeit seit der ersten Stunde. Der respektvolle Umgang auf Augenhöhe, die ausgezeichneten Weiterbildungen der Einrichtungsberater am Hülsta-Standort in Stadtlohn und der partnerschaftliche Austausch sind nur drei Gründe, warum wir Hülsta als Partner sehr schätzen“, sagte Frank Hofmeister.

Neben der Urkunde beinhaltet die Auszeichnung auch ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro. „Mit dem Geld wollen wir andere Menschen in der Region in ihren sozialen Projekten unterstützen“, sagte Frank Hofmeister. Das Preisgeld übergab Hofmeister direkt weiter an die SV Böblingen, die durch ihr Inklusions-Projekt geistig behinderten Sportlern eine intensive Betreuung in ihren täglichen Sporteinrichtungen ermöglicht (die SZ/BZ berichtete).

Stillstand ist Rückschritt: Zum einen geht im zweiten Quartal ein eigener Online-Shop ans Netz, kündigte Geschäftsführer Frank Hofmeister bei der Preisverleihung an. Und zum anderen plant das Unternehmen selbst weitere Expansionen, die noch nicht spruchreif sind. Vergangenes Jahr stieg der Umsatz auf mehr als 200 Millionen Euro. Hofmeister belegt damit unter allen deutschen Möbelhäusern Rang 21.

Info

Neben dem Wohnzentrum in Sindelfingen betreibt Hofmeister weitere Standorte in Bietigheim und Ehingen/Ulm sowie zwei Küchenfachmärkte in Heilbronn und Stuttgart. Als Familienunternehmen wurde Hofmeister bereits im Jahr 1892 gegründet. Heutzutage arbeiten dort über 1200 Mitarbeiter.

Vertrauensvolle Partnerschaft zwischen Hofmeister und Hülsta: Frank Hofmeister, Michael Renner und Andreas Bremmer (von links). Bild: Krauter