Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Werner Eberhardt · 09.01.2009

Auf dem Weg in die Elektro-Mobilität

Sindelfingen/Detroit: Mercedes-Benz stellt in den USA das Konzept Blue-Zero vor

Das

modulare Konzept ermöglicht auf Basis einer Fahrzeug-Architektur drei Modelle mit unterschiedlichen Antriebskonfigurationen, die alle Anforderungen an nachhaltige Mobilität erfüllen können:

 

- den Blue-Zero E-Cell mit batterie-elektrischem Antrieb und einer rein elektrischen Reichweite von bis zu 200 Kilometer,

 

- den Blue-Zero F-Cell mit Brennstoffzelle, der eine elektrische Reichweite von deutlich über 400 Kilometer erzielt,

 

- und den Blue-Zero E-Cell Plus mit Elektroantrieb und zusätzlichem Verbrennungsmotor als Stromgenerator ("Range Extender"). Diese Version erzielt eine Gesamtreichweite von bis zu 600 Kilometer und fährt rein elektrisch bis zu 100 Kilometer weit.

 

Realisiert wurden die drei Blue-Zero-Varianten auf Basis der Sandwichboden-Architektur, die Mercedes-Benz vor zehn Jahren auch mit Blick auf die Integration alternativer Antriebe für die A- und B-Klasse eingeführt hat. Vorteil der weiterentwickelten Konstruktion: Die wesentlichen Antriebskomponenten sind schwerpunktgünstig, platzsparend und bestmöglich geschützt im Unterboden des Fahrzeugs eingebaut. Maßstäbe setzen die fünfsitzigen Blue-Zero- Studien auch in punkto Leichtbau, Innenraumgestaltung und Karosseriedesign.

 

"Das flexible Blue-Zero-Konzept ermöglicht Elektro-Mobilität für jeden Bedarf und zeigt: Mercedes-Benz verfügt als einziger Autohersteller der Welt bereits heute über alle Schlüsseltechnologien für voll alltagstaugliche Elektroautos", so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars.

 

Außen kompakt, innen großzügig

 

Alle drei Blue-Zero-Varianten teilen sich wesentliche technische Komponenten, Design und Fahrzeug-Dimensionen sind identisch. Kompakte Außenabmessungen verbinden die nur 4,22 Meter langen Blue-Zero- Modelle mit einem großzügigen und variablen Innen- und Gepäckraum. Fünf vollwertige Sitzplätze, rund 450 Kilogramm Zuladung und über 500 Liter Gepäckraum machen sie zu voll alltagstauglichen Automobilen. Dank Sandwich-Konstruktion mit erhöhter Sitzposition bieten sie außerdem höchste Crash-Sicherheit für Passagiere und Technik sowie eine gute Rundumsicht.

 

Raumangebot bleibt erhalten

 

Gegenüber Elektroautos, die auf konventionellen Fahrzeug-Plattformen basieren und ursprünglich nur für den Einsatz von Verbrennungsmotoren konzipiert wurden, bietet das Konzept Blue-Zero diese Vorteile:

 

- Das Raumangebot bleibt vollständig erhalten. Durch die Integration der Energiespeicher, beziehungsweise Energieerzeuger im geräumigen Sandwichboden sind keine Kompromisse bei Fahrgast-, Kofferraum und Variabilität notwendig.

 

- Die im Sandwichboden eingebaute Antriebstechnologie sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt. Daraus resultiert ein besonders sicheres und agiles Fahrverhalten.

 

- Die Crash-Sicherheit liegt dank des Sandwichkonzeptes und der Unterbringung wesentlicher Antriebskomponenten zwischen den Achsen auf Mercedes-typisch hohem Niveau.

 

Damit unterscheiden sich die Blue-Zero- Modelle maßgeblich von herkömmlich aufgebauten Elektroautos, bei denen beispielsweise die schwere und voluminöse Speicherbatterie im Kofferraum oder im Bereich der Rücksitze untergebracht ist.