Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserer Redakteurin Fariba Sattler · 29.02.2012

69 Schaltjahr-Kinder leben hoch

Sindelfingen/Böblingen: Alle vier Jahre hat Nicole Moroff wirklich Geburtstag und Silvana Eckel künftig ihren standesamtlichen Hochzeitstag

Herzlichen Glückwunsch: Nicole Moroff hat heute Geburtstag. Zum zehnten Mal. Sie fährt nicht wie andere Zehnjährige an diesem Jahrestag in einen Erlebnispark oder geht daheim mit den Freunden auf Schatzsuche. Wobei, eigentlich keine schlechte Idee, findet sie: „So ein richtiger Kindergeburtstag mit Topfschlagen, Schokolade auspacken und blinde Kuh. Das fände ich auch lustig.“

Nicole Moroff wird heute 40. 1972 um 7 Uhr morgens kam sie zur Welt. Der errechnete Geburtstermin war das nicht. Die Dagersheimerin war ein bisschen zu früh dran. „Wieso denn gerade heute, das arme Kind“, hat die Oma zu Nicole Moroffs Mutter gesagt. „Meine Mutter wusste erst gar nicht, was sie damit meint“, sagt das Geburtstagskind.

Arm dran? So fühlt sich die Kinderkrankenschwester nicht: „Außenstehende glauben das immer. Aber für mich war das nie schlimm. Ich habe kein Handicap.“ Gab es keinen 29. Februar hat sie eben am 1. März gefeiert. Tückisch ist es nur für manche Bekannten, die gratulieren wollen und sich nicht zwischen dem 28. Februar und dem 1. März entscheiden können. „Ich bekomme dann immer an zwei Tagen Glückwünsche. Das ist auch nett“, sagt Nicole Moroff.

Wenn sie irgendwo ihre Daten eintragen lassen muss, passiert oft das Gleiche. Das Gegenüber schreibt fleißig mit. Wenn das Geburtsdatum dran ist, guckt der Schreiberling stutzig auf. Einmal kam es auch vor, dass ein PC das Datum nicht akzeptiert hat.

Der Geburtstag ist eine prima Vorlage für Scherzkekse. Zu ihrem 24. Geburtstag bekam sie eine Schultüte. Immerhin sei sie nun ganz offiziell sechs und stünde kurz vor der Einschulung. Nicole Moroff ist für solche Späße zu haben: „Für mich ist mein Geburtsdatum einfach etwas Besonderes. Ein schöner Zufall. Das hat nicht jeder.“

Andere Geburtstagskinder mit diesem Datum kennt sie nicht. In Sindelfingen sind 41 Menschen gemeldet, die am 29. Februar geboren sind. In Böblingen sind es 28.

Den 20. und den 30. Geburtstag hat die Kinderkrankenschwester nicht groß gefeiert. Heute gibt es dafür ein großes Fest. „Ich mache eine Schaltjahr-Party mit 60 Gästen“, sagt Nicole Moroff.

Im Böblinger Krankenhaus kamen 2011 pro Tag fünf Kinder zur Welt. „Es wird sicher auch am 29. Februar das ein oder andere Kind in Böblingen das Licht der Welt erblicken“, sagt Pressesprecher Ingo Matheus. Frauen, die heute ihr Baby auf die Welt bringen, würde Nicole Moroff sagen: „Habt Mut zur Lücke. Das Datum ist einmalig. Man sollte es positiv sehen.“

Mancher wählt das Datum sogar ganz bewusst aus. Zum Beispiel zwei Brautpaare in Sindelfingen. Sie lassen sich extra am 29. Februar im Standesamt trauen. Silvana Eckel und Domenico Cupo geben sich heute das Ja-Wort. Das Schaltjahr kommt ihnen da ganz gelegen. „Mein Partner ist etwas abergläubisch. Wenn es das Datum Tag nur alle vier Jahre gibt, lassen wir quasi das verflixte siebte Ehejahr einfach aus“, sagt Silvana Eckel. Die kirchliche Trauung ist im Mai: „Diesen Tag feiern wir dann jedes Jahr. Das standesamtliche Datum nur alle vier Jahre, dafür aber richtig groß.“

Info

Die Erde braucht 365 Tage und ein bisschen mehr als ein Viertel-Tag, um die Sonne zu umrunden. Das macht nach vier Jahren mindestens einen Tag extra. Damit sich der Kalender deshalb nicht verschiebt, gibt es alle vier Jahre einen 29. Februar. Weil es pro Jahr etwas mehr als ein Viertel-Tag zusätzlich ist, gibt es noch Extra-Regeln: So fällt der 29. Februar in allen Jahren aus, die durch 100 teilbar sind. Es sei denn, sie lassen sich auch durch 400 teilen. 2000 war ein Schaltjahr, 1900 nicht.

Kinderkrankenschwester Nicole Moroff hat heute zum zehnten Mal wirklich Geburtstag. Bild: Sattler