Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Pierre Lavergne · 27.12.2007

200 Rotkreuzler im Einsatz

Kreis Böblingen: DRK-Spitze bedankt sich bei ihren Mitarbeitern

<str

ong>Für den Fall des Falles steht das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bereit: Am Heiligen Abend und den beiden Weihnachtsfeiertagen waren wie in jedem Jahr rund 200 Mitarbeiter des DRK-Kreisverbandes Böblingen für ihre Mitmenschen rund um die Uhr im Einsatz.

 

Sie treten ihren Dienst an in der integrierten Rettungsleitstelle in Böblingen, in den DRK-Rettungswachen in Sindelfingen, Herrenberg, Leonberg und Weil der Stadt oder in den neun DRK-Pflegeheimen im Kreis Böblingen in Jettingen, Herrenberg, Aidlingen, Holzgerlingen, Sindelfingen, Böblingen, Magstadt, Rutesheim und Renningen. Insgesamt waren es rund 200 Mitarbeiter des Roten Kreuzes, die am Heiligen Abend sowie an den Weihnachtsfeiertagen im Kreis Böblingen arbeiteten.

 

DRK-Kreisvorsitzender Michael Steindorfner (Renningen), sein Stellvertreter OB Dr. Bernd Vöhringer (Sindelfingen) sowie DRK-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach (Sindelfingen) und Ernst Baldauf, Chef des DRK-Rettungsdienstes im Kreis Böblingen, übergaben den Mitarbeitern als Dankeschön am Heiligen Abend kleine Geschenke. Gemeinsamer Beginn der Aktion war in der der Rettungswache Sindelfingen.

 

Schnelle Hilfe an Feiertagen

 

Als Michael Steindorfner, Dr. Bernd Vöhringer, Wolfgang Breidbach und Ernst Baldauf dort am frühen Nachmittag des Heiligen Abends zur Bescherung eintrafen, kehrten Hendrik Jan Hug und Darius Bonschick gerade von einem Rettungseinsatz zurück. Hug leistet im DRK-Rettungsdienst seinen Zivildienst ab und Bonschick ist als Rettungsassistent beim DRK tätig. Anwesend war auch Edmund Gneist, Leiter der DRK-Rettungswache Sindelfingen. Für die DRK-Mitarbeiter ist es eine Selbstverständlichkeit, auch an Feiertagen für alle Menschen schnell da zu sein, die Hilfe benötigen.

 

Michael Steindorfner, Dr. Bernd Vöhringer, Wolfgang Breidbach sowie Ernst Baldauf bedankten sich bei den DRK-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern für ihren verantwortungsvollen Dienst im Zeichen wahrer Mitmenschlichkeit und tätiger Hilfsbereitschaft am Heiligen Abend und den Weihnachtsfeiertagen. Nach dem gemeinsamen Auftakt in der Rettungswache Sindelfingen teilten sich Steindorfner, Vöhringer und Breidbach die übrigen Stationen im Kreisgebiet auf, um mit dem Einbruch der Dunkelheit ihre Bescherungsaktion für die DRK-Mitarbeiter am Heiligen Abend beendet zu haben.