Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Eier und Pferdeschwänze
  • insert_invitation 14.05.2019
  • videocam Commerzbank AG

Was die Werbekampagne anbetrifft, ist die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft jetzt schon reif für den WM-Titel. In dem neuen Spot des Werbepartners Commerzbank räumen Spielführerin Alexandra Popp, Mittelfeldregisseurin Dzsenifer Marozsán und Kolleginnen mit Klischees und Stereotypen auf. „Wir brauchen keine Eier, wir haben Pferdeschwänze.“ heißt es zugleich ironisch wie auch provozierend. „Der Werbespot eckt an, vielleicht ein bisschen zu arg“, findet Jana Spengler, Spielerin der VfL Sindelfingen Ladies. „Aber manchmal muss das auch sein, um wahrgenommen zu werden.“ Deren Absteig aus der Regionalliga ist besiegelt. Nur noch das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt steht am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Programm, dann ist Pause. Und dann? "Auf die WM vom 7. Juni bis 7. Juli in Frankreich freue ich mich. Ich bin gespannt, wie gut wir abschneiden werden, denn die anderen Nationen haben in den letzten Jahren aufgeholt", sagt Jana Spengler. Und wie motiviert man sich trotz eines fast nicht mehr abzuwendenen Abstiegs? Die VfL Sindelfingen Ladies beweisen das in den vergangenen Wochen eindrucksvoll. Mit vier Siegen in den letzten fünf Spielen hat der VfL deutlich gezeigt, dass der zwischenzeitlich totgesagte Frauenfußball in Sindelfingen doch noch lebt. „Wir haben den Spaß zurückgewonnen, und der spiegelt sich in der starken Rückrunde wider“, sagt Jana Spengler.