Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Jürgen Wegner · 09.12.2019

Zwei Hämmerle-Schätze unter dem Hammer

Sindelfingen: Versteigerung zu Gunsten von „Nachbarn in Not“

Manne Hämmerle mit den beiden handsignierten Nationaltrikots. Links das der Fußball-Vizeeuropameister von 2008, rechts das der Handballer von 1998. Bild: Wegner

Das Mindestgebot ist Geschichte, ab 151 Euro liegt man jetzt im Rennen. Bevor Manfred „Manne“ Hämmerle zu Weihnachten seinen Bierstadel schließt, versteigert er mit der SZ/BZ für den Verein „Nachbarn in Not“ zwei Schätze, die bisher an der Wand der Wirtschaft hingen

Zum einen ist es das gerahmte Fußball-Trikot der Vize-Europameister von 2008 samt Eintrittskarte für das damalige Finale in Wien. Diese hat auch der Gastwirt nicht geschenkt bekommen, aber über den kurzen Weg ins DFB-Büro kam er ran an das teure Stück. „Bei der Europameisterschaft haben wir damals in Klagenfurt im VIP-Zelt auf der Seebühne ausgeschenkt. Und ich kann mich noch gut erinnern, wie ich vor Ort noch Karten für den Maichinger Werner Klauß und Wolfgang ‚Atze‘ Achatz aus Sindelfingen besorgte, die dann nach Österreich nachreisten.“


Das zweite Trikot für den guten Zweck ist das der Handball-Nationalmannschaft von 1998. Auch zu den Handballern hatte Manne Hämmerle immer einen guten Draht. Die Bundesligafrauen des VfL waren Stammgäste, „und als es in Sindelfingen den Kempa-Cup noch gab, kamen alle Mannschaften im Schichtbetrieb in den Bierstadel“.


Die Aktion läuft bis Freitag, 13. Dezember, um 14 Uhr. Einfach eine Mail an redaktion@szbz.de schreiben, das Trikot und das Gebot benennen und dazu den vollständigen Namen, die Adresse und eine Telefonnummer, unter der Sie zum Ende der Verlosung erreichbar sind. Das Mindestgebot stieg pro Trikot auf 151 Euro, die Zwischenstände werden ab Dienstag jeweils am Vormittag auf der Facebook-Seite der SZ/BZ und im Internet auf www.BBheute.de bekannt gegeben.