Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 27.12.2008

Zählerstand online übertragen, Abrechnung kommt auf Papier

Böblingen: Neues Angebot der Stadtwerke zum Jahresende

Zwei

, drei Klicks, und die Sache ist erledigt: Wer künftig die Zählerstände für Wasser und Fernwärme den Stadtwerken Böblingen mitteilen will, braucht keine Postkarte mehr. Ein Internetanschluss genügt.

 

Unter der Adresse www.stadtwerke-bb.de kann man künftig seinen Verbrauch eintragen. Eine umständliche Registrierung und Freischaltung entfällt. Alles ist einfach und benutzerfreundlich gehalten und wird unter dem Link "Zählererklärung online" erklärt.

 

Drei Zahlen zur Hand

 

Lediglich drei Zahlen sollte man zur Hand haben: Die Kundennummer, die auf der letzten Rechnung steht, die Zählernummer, die sich im geeichten Wasser- oder Wärmezähler eingeprägt findet und die Verbrauchswerte, also den aktuellen Zählerstand.

 

Für Rückfragen sollte eine Mail-Adresse oder eine Telefonnummer angegeben werden. Per Mausklick werden die Verbrauchswerte an die Stadtwerke gesendet. Zur Kontrolle erscheinen dann noch mal alle wesentlichen Daten auf dem Bildschirm - und schon ist das Ableseritual erledigt.

 

Guter alter Postweg

 

Auf dem guten alten Postweg melden sich allerdings die Stadtwerke bei ihren Kunden: Die Abrechnung erfolgt auf dem Papier. "Mit der Online-Ablesung lässt sich die Abrechnung schneller und einfacher machen. Nicht nur wir, sondern vor allem unsere Kunden sparen", sagt der Werkleiter der Böblinger Stadtwerke, Hermann Schneckenburger.

 

Schritt für Schritt wollen die Stadtwerke ihren Internet-Auftritt erweitern um weitere Serviceangebote aus den Geschäftsbereichen Wasser, Fernwärme und Parken in Böblingen.