Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Matthias Staber · 01.12.2019

Wohnraum für 370 Menschen

Schönaich: Spatenstich für die Erschließung des Baugebiets „Erweiterung Westrand“

Mit dem mit Kindern des Waldkindergartens ausgeführten offiziellen Spatenstich sind die Erschließungsarbeiten für das rund 4,7 Hektar große Schönaicher Baugebiet "Erweiterung Westrand" eingeleitet worden, in dem an der Böblinger Straße Wohnraum für rund 370 Menschen entstehen soll (von links): Wolfram Sonntag (Ortsbaumeister), Hartwig Belstler (Planungsbüro ISW), Axel Breitmaier (Geschäftsführer Baufirma Brodbeck), Thomas Morof (Geschäftsführer der Morof-Unternehmensgruppe), Vermessungsingenieur Guido Hils, Grundstücks-Eigentümerin Gertrud Zeeb, Heinz Zimmermann (Geschäftsführer des Erschließungsträgers), Bürgermeister Dr. Daniel Schamburek, Bauamtsleiter Herbert Schlecht. Bild: Staber

Mit dem offiziellen Spatenstich hat Schönaichs Bürgermeister Dr. Daniel Schamburek die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet „Erweiterung Westrand“ eingeleitet. Auf dem rund 4,7 Hektar großen Baugebiet sollen 32 Einzelhäuser, 46 Doppel- und Reihenhäuser und sieben Mehrfamilienhäuser gebaut werden.

In 150 Wohneinheiten soll Wohnraum für rund 370 Menschen geschaffen werden. Das neue Wohngebiet „Westrand 2“ schließt nördlich an das Wohngebiet „Westrand“ an und soll direkt an die Böblinger Straße angeschlossen werden. Es sei toll, dass die Planung des neuen Wohngebiets so schnell geklappt habe, sagt Bürgermeister Daniel Schamburek.


Mit der schnellen Bebauung des Gebiets werde dringend benötigter Wohnraum in verschiedenen Kategorien geschaffen, so Schamburek. Mit dem neuen Baugebiet werde rund 1,3 Hektar Netto-Bauland geschaffen, sagt Heinz Zimmermann, Geschäftsführer des Erschließungsträgers „Gesellschaft für Stadt- und Landentwicklung“.


Der komplette Artikel steht am Montag in der SZ/BZ und auf www.szbz.de