Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Hansjörg Jung · 03.07.2020

„Wir haben einen großen Bedarf“

Böblingen: BBG baut an der Konrad-Zuse-Straße ein Mietshaus mit 27 Wohnungen / Harsche Kritik aus den benachbarten Reihenhäusern

Zwischen Konrad-Zuse- und Richard-Kopp-Straße baut die BBG ein Mehrfamilienhaus mit Sozialwohnungen – zum Ärger der Anwohner. Bild: Jung

Die Böblinger Baugesellschaft hat mit dem Spatenstich den Bau eines Mietshauses mit 27 Wohnungen, 23 davon sind sozial gefördert, eingeläutet. Die Nachbarn in den Reihenhäusern an der Richard-Kopp-Straße, sind davon allerdings nicht begeistert.

Angestoßen wurde auf den Spatenstich aus Corona-Gründen ohnehin nicht. Dafür gab's Transparente an den Balkonen der benachbarten Reihenhäuser, die alles andere als davon erbaut sind, dort, wo zuvor Parkplätze und ein Stückchen Wiese waren, ein Gebäude vor die Nase gesetzt zu bekommen. „Wir sind keine Fremdkörper“ oder auch „Kommunale Profitgier auf Kosten der Nachbarn“, stand unter anderem gelb auf schwarz auf den Transparenten. In dem vierstöckigen Gebäude sollen 27 Wohnungen von 2- bis- 4-Zimmern und einem Zuschnitt von 55 bis 91 Quadratmetern gebaut werden. Dazu gibt es eine Tiefgarage mit 22 Plätzen und fünf offene Stellplätze. Im ersten Quartal 2022 sollen die ersten Mieter einziehen können.

 

Mehr dazu in der Samstagsausgabe der SZ/BZ oder unter szbz.de.