Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






24.04.2019

Wilder Müll ist ein Dauerärgernis

Sindelfingen: Beschwerden und Anregungen können auch im Internet der Stadt mitgeteilt werden

Der wilde Müll in der Sindelfinger Altstadt ist für Ingrid Ruppert ein Dauerärgernis. Am Lesertelefon der SZ/BZ nennt sie zwei Beispiele. Am Storchenhaus werden Mülltüten einfach neben den Müll-Tonis abgestellt, und in der Unteren Burggasse wird aus einem Beton–Trog eine Müllhalde (siehe Bild). Für die Stadt ist die Müllbeseitigung in diesem Fall ein Problem, denn der Beton-Trog steht auf einem Privatgrundstück, so Nadine Izquierdo, die Pressesprecherin der Stadt Sindelfingen, auf Anfrage der SZ/BZ. Grundsätzlich kann man bei der Stadtverwaltung auch über die Feedback-App „Sindelfingen will’s wissen“ im Internet Standorte von wildem Müll melden. Und so funktioniert es: Einfach die zutreffende Beschwerde-Kategorie auswählen, das Problem beschreiben und auf der Karte der Internet-Seite den betreffenden Ort markieren. Dann noch den vollständigen Namen und die E-Mail-Adresse angeben, und dann meldet sich ein Sachbearbeiter der Stadt, der Auskunft zum Anliegen geben kann. Dieser Weg ist schneller und effizienter und ersetzt einen Anruf im Rathaus. Den Service der Stadt gibt es unter https://sindelfingen-wills-wissen.de/im Internet. – ch – /Bild: privat