Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redaktionsmitglied 
Rebekka Groß · 21.08.2019

„Werden die Baustellen überhaupt koordiniert?“

Böblingen: Rund 25 Teilnehmer tragen bei der Veranstaltung „Bürgernah“ OB Belz ihre Anliegen vor

Zum 7. Mal hat Böblingens OB Dr. Stefan Belz zu einem "Bürgernah"-Austausch geladen. Bild: Groß

Das Baustellen-Management, Veranstaltungen auf dem Flugfeld und fehlende Straßenschilder – all das waren Themen, die Böblinger ihrem Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz bei seiner Veranstaltungsreihe „Bürgernah“ vortrugen.

Zum 7. Mal hatte der Böblinger Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz zum offenen Gespräch seiner Reihe „Bürgernah“ geladen, die er im Oktober 2018 ins Leben gerufen hat. Rund 25 Böblinger sind der Einladung des OBs in die Hausbrauerei Wichtel auf dem Flugfeld gefolgt, mit jeder Menge Anliegen im Gepäck.

 

Ein Thema, das viele Böblinger beschäftigt, ist die derzeitige Baustellen-Situation in der Stadt. „Der Grund ist im Moment durch die vielen Baustellen total abgeschottet. Müssen die alle so parallel laufen und werden die überhaupt koordiniert?“, will eine Teilnehmerin wissen. Dass derzeit so viel in Böblingen gebaut wird, erklärt der OB damit, dass bis zum geplanten Beginn des A81-Ausbaus Ende 2020 alle Baustellen in Böblingen fertig sein müssen. „Wenn wir die Baustelle auf der Autobahn haben und sich dort etwa ein Unfall ereignet, dann werden sich die Autofahrer ihren Weg durch Böblingen suchen. Wenn wir hier dann noch Baustellen und Umleitungen haben, wäre der Verkehrskollaps programmiert“, sagt Dr. Stefan Belz. Dennoch würden die Baustellen, die von der Stadtverwaltung in Auftrag gegeben werden koordiniert, auf private Baumaßnahmen, die zusätzliche Verkehrsbehinderungen mit sich bringen, habe man aber kaum Einfluss.

 

 

Der komplette Artikel steht am Donnerstag in der SZ/BZ und auf www.szbz.de