Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns
close

Du willst nichts Wichtiges aus dem Kreis Böblingen verpassen?

Dein Newsletter "Guten Morgen BB"

JETZT ANMELDEN!





19.11.2021

Weihnachtsmärkte in Sindelfingen und Maichingen abgesagt

Der Weihnachtsmarkt in Sindelfingen ist wegen der Corona-Lage abgesagt worden, ebenso der in Maichingen. Bild: Archiv

Sindelfingen. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist dramatisch gestiegen und die Intensivstationen füllen sich weiter mit Covid-Patienten, in Baden-Württemberg ist am 17. November die Alarmstufe in Kraft getreten. „Angesichts der dramatischen Entwicklungen und nach intensiven Beratungen haben die ehrenamtlichen Organisationsteams des Sindelfinger und des Maichinger Weihnachtsmarkts in Abstimmung mit der Stadtverwaltung beschlossen, die unter Auflagen geplanten Weihnachtsmärkte abzusagen“, teilt die Stadt Sindelfingen mit.


„Wir haben uns die Entscheidung alles andere als leicht gemacht – zumal wir in intensiven Abstimmungen bereits sehr ausgefeilte Konzepte erarbeitet hatten und den Besucherinnen und Besuchern nach Absage im letzten Jahr nun unbedingt wieder ein besinnliches Weihnachtsmarkterlebnis bieten wollten,“ betonen Ingrid Balzer und Brigitte Stegmaier vom Organisationsteam in Sindelfingen. Uschi Sapper und Walter Arnold vom Maichinger Organisationsteam ergänzen: „Angesichts der zuletzt dramatischen Entwicklungen haben wir uns nach reiflicher Überlegung letztlich entschieden, die Märkte wieder abzusagen – die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sowie der Mitwirkenden geht schlicht vor.“


Der Sindelfinger Weihnachtsmarkt sollte ursprünglich am zweiten Adventswochenende stattfinden, der Maichinger Weihnachtsmarkt war für den 11. Dezember geplant.


Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Die Lage in den Intensivstationen ist kritisch, die Infiziertenzahlen steigen stetig weiter, und in Baden-Württemberg ist seit dieser Woche die Alarmstufe in Kraft. Die Weihnachtsmärkte sind Gemeinschaftsorte, an denen man normalerweise gemütlich und unbeschwert zusammenkommt– trotz extrem sorgfältig entwickelter Hygienekonzepte ist das Infektionsrisiko dabei nach wie vor zu hoch. Und auch wenn Weihnachtsmärkte mit umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen noch möglich sind, ist die Absage in dieser Situation der einzig richtige Schritt, für den wir uns deshalb schweren Herzens entschieden haben. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger hat für uns oberste Priorität. Eventuell anfallende Stornokosten oder bereits entstandene Kosten bei den Mitwirkenden werden wir über unser Vereinshilfspaket abfedern, das wir für 2021 verlängert hatten. Ich danke den Organisationsteams für ihre großartigen Bemühungen und hoffe, dass die Märkte im nächsten Jahr endlich wieder stimmungsvoll die Weihnachtszeit einläuten können.“



Du willst nichts Wichtiges aus unserer Region verpassen?
Dann hol' Dir hier unseren kostenlosen Newsletter Guten Morgen BB.

Jetzt anmelden