Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





Von Peter Maier · 04.08.2022

Vom Löchle bis zum Sommerhofenpark

Die Kinder- und Jugendbeauftragten des Gemeinderats informierten sich über das Ferienprogramm

Auch im Sommerhofenpark bei den Bambusstöcken schauten die Gemeinderäte vorbei. Bild: z

Sindelfingen. Die Sommerferien haben begonnen und bringen Sommer, Sonne, Ferienstimmung In Sind. Und dass diese bestens ist, davon konnten sich die Kinder- und Jugendbeauftragten des Gemeinderats überzeugen. Auf Einladung des Stadtjugendrings ging es auf eine sommerliche Erkundungstour zu den Ferienprogrammen in Sindelfingen und Ortsteilen.

 

Simone Müller- Roth von den Grünen, Birgit Wohland- Braun von der SPD und Karl-Heinz Beuttler von den Freien Wählern staunten über die große Vielfalt der Angebote. Katrin Wirth, Koordinatorin der Kinderferienprogramm beim Stadtjugendring, und Doro Breitmaier, Fachbereichsleitung Kinder beim Stadtjugendring, führten die kleine Reisegruppe durch den Nachmittag.

 

 

Erste Station war der Skateplatz am Löchle in Darmsheim. Dort trafen sich 15 Kinder im Rahmen des Ferienprogramms „Hits für Kids“ des TV Darmsheim zum Inline-Skating-Kurs. Nach eine Einführung im Schatten stürzten die Kinder sich mutig in die Praxis. Insgesamt bietet der TV Darmsheim 23 Tagesprogramme und drei Wochenprogramme über die komplette Dauer der Sommerferien an.

 

 

Weiter ging die Fahrt zur VfL-Sportwelt, wo die Kindersportschule ihr Sommercamp durchführt. Nachdem die Kinder morgens schon in Maichingen zum Minigolf spielen waren, hatten sie nun am Nachmittag die Möglichkeit in den Räumlichkeiten der VfL-Sportwelt vor der Sonne geschützt zu toben, spielen oder basteln. Gabriella Fuchs, stellvertretende Leiterin der Kindersportschule, berichtete, dass die Kinder viel Freude am Programm haben. Insgesamt bietet die Kindersportschule vier Wochen Sommercamps für jeweils 40 Kinder in den Sommerferien an.

 

 

Danach stand ein Besuch der Jugendfarm Sindolino auf dem Programm. Erwin Hüttel bot eine ausführliche Führung über das weitläufige Farmgelände, bei der das vielfältige Angebot bestaunt werden konnte. In den Ferien ist die Jugendfarm von 13 bis 18 Uhr geöffnet und bietet ein offenes Angebot, so dass die kleinen Besucherinnen und Besucher ganz frei ihren Interessen nachgehen können.

 

 

Im Sommerhofenpark konnte anschließend das Spielmobil besucht werden. Mit der dort aufgebauten Bambusbaustelle wurde allen Interessierten die Möglichkeit geboten aus einer großen Menge an langen und kurzen Bambusstäben Kunstwerke entstehen zu lassen. Die Ergebnisse waren beeindruckend. Außerdem luden Liegestühle und Abkühlungsmöglichkeiten Jung und Alt zum gemütlichen Verweilen ein. Zum Abschluss der Tour ging es in die Grundschule Sommerhofen. Dort darf dieses Jahr das Katholische Jugendreferat die Kinderstadtranderholung STARA durchführen. Da die STARA aktuell keinen festen Veranstaltungsort hat, war es sehr spannend zu sehen, mit welchem Engagement die logistische Großaufgabe gestemmt wurde das Schulgebäude und –gelände zum „STARA-Gelände“ zu machen. 120 Kinder und 40 hauptsächlich ehrenamtliche Betreuer können dort nun vier Wochen gemeinsam spielen, basteln, singen, baden, toben, malen und vieles mehr.