Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter 
Daniel Bilaniuk · 07.04.2020

Volle Pulle auf und neben dem Platz

Tennis: Bei den Akteuren des VfL Sindelfingen ist das Werkeln auf der Anlage genauso wichtig wie das Spielen / Welche Werte der Sport vermittelt – Folge 4: Einsatz

Die menschenleere Tennisanlage des VfL Sindelfingen in der Rosenstraße: Wo die Mitglieder in diesen Tagen sonst die letzten Handgriffe für den Start der Sommersaison tätigen würden herrscht auf Grund der Corona-Pandemie jetzt eine fast gespenstische Ruhe. Bild: Bilaniuk

Ohne vollen Einsatz ist alles nur eine halbe Sache. Auch diesen Wert vermittelt der Sport mit aller Konsequenz, deshalb steht das Thema über der vierten Folge der Artikelreihe, die den Mehrwert des Sport erklärt. Jener Einsatz wird von den Mitgliedern der Sindelfinger Tennisabteilung nicht nur auf dem Platz gelebt. Auch drumherum gibt es während einer Saison jede Menge zu tun. Anpacken ist Ehrensache.

Die große Frühjahrsputzete gehört bei den tennisspielenden Mitgliedern des VfL Sindelfingen dazu, wie das Platz abziehen und das Zusammensitzen nach dem Training. Mehr noch: Die Aktion ist so etwas wie der offizielle Startschuss. Der Auftakt für die sehnlichst erwartete Sommersaison. Auch für die Verantwortlichen der Tennis-Abteilung ist die Putzete eine wichtige Veranstaltung. Schließlich schafft der Einsatz der Mitglieder erst die Basis, dass einige Wochen später auf den 20 Sandplätzen um Punkte gerungen werden kann.


„Dieser Samstag hat für uns eine große Bedeutung. Je mehr Leute da sind, umso besser können wir die Plätze und die Anlage für die anstehende Sommersaison fertig machen“, sagt der sich derzeit kommissarisch im Amt befindende Abteilungsleiter Boris Clar (Bild: Volkmann/A) und ergänzt in Sachen Vorstandsamt: „Wir hoffen, dass wir die Mitgliederversammlung bald machen können. Ich möchte als Abteilungsleiter kandidieren und würde mich freuen, wenn die Mitglieder mir ihr Vertrauen schenken.“ Sehr erfreulicher war es für die Abteilungsführung, dass die traditionelle Putzete auch in diesem Jahr Anfang März wie geplant lief. Kurz bevor der Ausbruch der Corona-Krise ein gemeinsames Arbeiten auf der Tennisanlage an der Sindelfinger Rosenstraße unmöglich machte.


Rund 30 Mitglieder brachten dabei in erster Linie die Plätze in Schuss. „Das ist die Grundlage dafür, dass die Firma Garten Moser, im Anschluss ihre Arbeit verrichten können“, sagt Boris Clar. Sehr zufrieden war der Sindelfinger Tennischef, dass die Helfer aus vielen verschiedenen Teams stammten.


Die komplette Geschichte steht auf www.szbz.de und am Mittwoch in der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung