Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Konrad Buck · 02.07.2010

Vier Überfälle in acht Monaten

Gärtringen: Mitarbeiter der "Total"-Tankstelle sind beunruhigt

<str

ong>Der erste Überfall war am 18. Oktober 2009, der vierte Überfall am späten Mittwochabend: Die Mitarbeiter der "Total"-Tankstelle in der Böblinger Straße in Gärtringen mussten nun schon den vierten Raub innerhalb von gut acht Monaten über sich ergehen lassen.

 

Die am Gärtringer Ortsrand gelegene "Total"-Tankstelle wird von einer ungewöhnlichen Überfallserie heimgesucht - eine Serie, die den Mitarbeitern und der Polizei Sorgen bereitet. Überfallen wurde diese Tankstelle am 18. und 30. Oktober 2009 sowie am 6. und 30. Juni dieses Jahres. Die Polizei geht von zwei Tätern aus. Einem etwa 1,60 bis 1,70 Meter großen und ungefähr 20 Jahre alten Mann legt die Polizei die beiden Überfälle am 6. und 30. Juni zur Last. Er sprach schwäbisch und stotterte leicht.

 

Dieser Täter kommt für die beiden Überfälle im vergangenen Jahr nach Polizei-Angaben aber nicht in Frage. Denn der damalige Räuber war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und sprach mit einem osteuropäischen Akzent.

 

Die Gärtrigner "Total"-Tankstelle ist seit dem zweiten Überfall spätabends nur noch am Nachtschalter geöffnet. Doch selbst diese Vorsichtsmaßnahme konnte den dritten und vierten Überfall nicht verhindern. "Mein Kollege ging nur kurz raus, um die Waschanlage zu schließen", berichtet Tankstellen-Mitarbeiterin Diana Himmelstoß, die bei dem Unfall nicht zugegen war.

 

Der Täter nutzte diesen kurzen Zeitraum, um gegen 23.37 Uhr über die Haupteingangstür in den Verkaufsraum zu gelangen. Dort bedrohte er den 25-jährigen Mitarbeiter mit einem 30 Zentimeter langen Messer und forderte ihn auf, Geld herauszugeben. Mit einem dreistelligen Euro-Betrag flüchtete er zu Fuß in Richtung Böblinger Straße. In der Tankstelle ist mittlerweile auch eine Video-Überwachung installiert, doch die kann zur Täterbeschreibung nichts Erhellendes beitragen.

 

Warum ausgerechnet die Gärtringer "Total"-Tankstelle derart gehäuft ins Visier von Räubern geraten ist, stellt auch die Polizei vor ein Rätsel. "Es muss jemand sein, der die Tankstelle vorher ausgekundschaftet hat", vermutet Polizei-Pressesprecher Uwe Vincon. Der zweite Täter könnte nach Polizei-Angaben auch in der näheren Umgebung wohnen oder zumindest dort untergeschlüpft sein. Die Tankstellen-Mitarbeiter sind angesichts der Überfall-Serie beunruhigt. "Wir haben alle ein ungutes Gefühl", sagt Diana Himmelstoß.