Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





15.07.2022

Vier Männer bedrohen zwei Fahrradfahrer

Weil im Schönbuch. Beamte des Polizeireviers Böblingen waren am Donnerstagabend gegen 22.55 Uhr in der Ladestraße in Weil im Schönbuch im Einsatz. Zwei Männer im Alter von 28 und 30 Jahren befuhren mit ihren Fahrrädern die Ladestraße, als sie plötzlich von einer Gruppe von vier Männern an der Weiterfahrt gehindert wurden. Die vier Tatverdächtigen im Alter zwischen 57 und 61 Jahren gingen die Radfahrer zunächst verbal an und sprachen rassistische Beleidigungen aus. Ein 57-Jähriger schlug dem 28-Jährigen unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht, der hierdurch leicht verletzt wurde. Weiter zückte der 57-Jährige ein Klappmesser und hielt es dem 28-Jährigen Opfer an den Hals.


Beiden Opfern gelang es, sich aus der Situation zu befreien und zu flüchten. Das 30-jährige Opfer unterrichtete sofort telefonisch seine Ehefrau, die die Polizei alarmierte. Ein Zeuge, der auf den Vorfall aufmerksam wurde, konnte unterdessen erkennen, wie einer der Täter das Klappmesser versteckte. Zudem beobachtete er, wie ein Tatverdächtiger ein zurückgelassenes Fahrrad durch mehrere Tritte beschädigte und es anschließend herumwarf.


Beim Eintreffen der alarmierten Streifenwagenbesatzungen konnten drei Tatverdächtige angetroffen werden, der Vierte im Bunde war bereits fort. Die Beamten nahmen die drei Tatverdächtigen vorläufig fest, hierbei wurden die Einsatzkräfte von den Tätern massiv beleidigt. Im Rahmen der Festnahme erlitt ein Tatverdächtiger leichte Verletzungen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Täter auf freien Fuß entlassen. Als mögliches Motiv der Angreifer kann ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an.