Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Spielen und Gewinnen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Thomas Züfle · 12.10.2017

VfL I und II siegen doppelt

Badminton: Nur das Sindelfinger Kreisligateam zahlt noch Lehrgeld

So kann es gerne weitergehen – zumindest aus Sicht der beiden ersten Badminton-Mannschaften des VfL Sindelfingen. Beim einzigen Heimspieltag der Hinrunde musste nur das unerfahrene Kreisligateam noch Lehrgeld bezahlen.

Erster Gast des Sindelfinger Verbandsligateams war der TSV Altshausen 1. Beim souveränen 7:1-Erfolg des VfL war es nur Antje Mohrs nicht gelungen, ihr Einzel zu gewinnen. Sie scheiterte denkbar knapp mit 21:19, 22:24 und 19:21 an Franziska Jakob und war angesichts des Mannschaftserfolges nur kurz enttäuscht. „Schade, so knapp war ich noch nie dran.“

Zur anschließenden Begegnung gegen die SG Ehingen/Laupheim hatte Antje Mohrs bereits lange im Vorfeld angekündigt, nicht dabei sein zu können. Für sie feierte Claudia Rösch nach vierjähriger Babypause und ihrer Rückkehr nach Sindelfingen ein makelloses Comeback. An der Seite von Ariane Pott gewann sie das Damendoppel in zwei Sätzen. Im Einzel brauchte sie einen Satz mehr, um wieder in die Erfolgsspur zu finden und die erfahrene Margret Rieger zu besiegen. Die weiteren Punkte zum 5:3-Erfolg des VfL trugen Christoph Hornikel und Andreas Pott im ersten Herrendoppel sowie Christoph Hornikel im ersten Einzel bei, ehe Ariane und Andreas Pott den Siegpunkt im abschließenden Mixed holten.

Auch dem Sindelfinger Landesligateam gelangen zwei wichtige Heimsiege. Beim 6:2 gegen den ASV Bellenberg ging nur das Damendoppel sowie das dritte Einzel von Julian Plessmann verloren. Eben der war anschließend aber der Matchwinner beim 5:3-Erfolg über die zweite Mannschaft der SG Ehingen/Laupheim.

Das neue Sindelfinger Kreisligateam rekrutiert sich vor allem aus vier jungen Herren, die gerade erst ihre letzten Jugendturniere gespielt haben und nun ihre ersten Erfahrungen bei den Routiniers sammeln wollen. Beim 2:6 gegen den TSV Gärtringen 2 profitierten die Sindelfinger zunächst davon, dass der Gegner nur mit einer Dame angetreten war, während der VfL mit Martina Beilharz (Bild: Züfle) und Barbara Schenk ein Damendoppel stellen konnte.

Den zweiten Punkt holte ebenfalls Martina Beilharz beim Dreisatzerfolg über Friederike Knapp. Während Daniel Gabor und Xander Heller ohne Satzerfolg blieben, konnten Florian Feuerstein und Quentin Krewedl wenigstens einen Satz im ersten Doppel gewinnen.