Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






VON
 VEIT BAUKNECHT · 22.05.2020

Torgau verschenkt Familienurlaub

Besondere Aktion der Sindelfinger Partnerstadt in Nordsachsen für Familien mit mindestens vier Kindern

Der Wendelstein in Schloss Hartenfels. Bild: z

Wie Dornröschen vor 40 Jahren den Wendelstein auf Schloss Hartenfels hinaufsteigen, den Bären beim Raufen im Schlossgraben zuschauen, erfahren, warum der Reformator Martin Luther sich in Torgau so wohl fühlte und warum auch seine große Liebe Katharina von Bora mit der Stadt so eng verbunden war.

Eintauchen in die über 1000-jährige Geschichte und auch ins blaue Wasser des Freizeitbades Aquavita, auf dem Museumspfad wandeln, lernen, dass die Renaissance doch nicht so langweilig war, wie es im ersten Moment vielleicht klingt, Pferde des staatlichen Hauptgestütes Graditz oder Kühe und Schafe auf den saftigen und weitreichenden Elbwiesen bewundern, an der Elbe ein Lagerfeuer machen, die vielfältige Vogelwelt auf dem Großen Teich beobachten – das alles ist Torgau – ein Geheimtipp für Naturliebhaber, Geschichtsfreunde, Abenteuerbegeisterte, kleine und große Entdecker.

Der richtige Ort, für einen Städtetrip auf dem Lande, einen kurzen Familienurlaub, eine Auszeit für Eltern und Kinder nach den anstrengenden und entbehrungsreichen Wochen auf Grund der Corona-Krise.

Hart war die Zeit vor allem für Familien. Deshalb hat sich die Stadt Torgau überlegt, genau diesen ein ganz besonderes Angebot zu unterbreiten – einen kostenfreien Städtetrip in eine der schönsten Renaissancestädte Sachsens, ja sogar Deutschlands.

Gemeinsam mit verschiedenen Partnern sponsert die Stadt ein umfangreiches und interessantes Kurzurlaubspaket für Familien mit mindestens vier Kindern. Das besteht aus zwei Übernachtungen mit Frühstück im Central-Hotel, einer Familienkarte für das Sport- und Freizeitbad Aquavita, einem Ticket für die Sonderausstellung „Standfest.Bibelfest.Trinkfest.“ auf dem legendären Schloss Hartenfels, einem Familienticket für das Stadt- und Kulturgeschichtliche Museum und für das Priesterhaus des Georg Spalatin sowie einer 30-minütige Fahrt mit dem Torgauer Familien-Geschichtsrad oder einem Geschenk aus dem Torgau-Shop im Wert von 30 Euro.

Wie man mitmachen kann, steht in der Samstagsausgabe der SZ/BZ und auf www.szbz.de