Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Dirk Hamann · 16.10.2019

SZ/BZ-Bürgerbarometer: Vor allem Pendler nutzen den neuen Radschnellweg

Böblingen/Sindelfingen: Der im Mai eröffnete Radschnellweg zwischen Böblingen und Vaihingen wird laut Landratsamt überwiegend an Werktagen genutzt / SZ/BZ-Bürgerbarometer (2)

Thomas Onhaus Radschnellweg

Ein Auto hinter dem anderen schleicht auf der Panzerstraße in Richtung Thermalbadkreuzung durch die Morgendämmerung. Hinterm Steuer sitzen Menschen auf dem Weg zur Arbeit. Sie stecken im Stau, wie immer im Berufsverkehr an dieser Stelle. An ihnen vorbei düsen mit Rucksäcken und Reflektoren ausgestattete Gestalten, die kräftig in die Pedale treten.


An der Waldburgstraße queren sie Blechlawine und tauchen ab in den für rund 3 Millionen Euro neu gestalteten Radschnellweg – ein Projekt, dass laut SZ/BZ-Bürgerbarometer von 50,4 Prozent der Böblinger und von 32,6 Prozent der Sindelfinger als „gut“ befunden wird (siehe Grafik). Fernab von Motorenlärm und Abgasen fahren die Radler über frischen Asphalt bis Stuttgart-Vaihingen. Bis zum 14. Oktober hat das Landratsamt Böblingen 113 515 Fahrten auf dieser Strecke gezählt, die vor allem wochentags gut frequentiert ist. 1200 bis 1300 Fahrten sind es dann im Schnitt.


• Bisher erschienen sind in der Serie zum „SZ/BZ-Bürgerbarometer 2019“: „Beide Städte erhalten Bestnoten (Dienstag, 15. Oktober).


Der nächste Teil erscheint am kommenden Samstag, 19. Oktober zum Thema „Was fehlt Senioren in Sindelfingen und Böblingen?“.


Der komplette Artikel steht auf www.szbz.de