Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Pierre Lavergne · 11.03.2017

Startschuss mit dem Musical

Sindelfingen: „Biennale Co“ startet am Montag seine Themenwochen

Der Verein „Biennale Co“, der einen Teil der Öffentlichkeitsarbeit für das Sindelfinger Kulturfestival übernimmt, startet am Montag seine Themenwochen mit Beiträgen über das Musical „Bühne der Träume“, das Siegfried Barth Ende Juni in der Klosterseehalle inszenieren wird.

Bevor die Probenzeit für die einzelnen Projekte der Biennale Sindelfingen im Sommer 2017 beginnt, hat der Verein die Akteure des Kulturfestivals ins Büro im Ernst-Schäfer-Haus am Corbeil-Essonnes-Platz gegenüber der Martinskirche eingeladen.

Gekommen sind zum Treffen: Horst Zecha und Markus Nau als Projektleitung, Klaus Philippscheck und Horst Uhel für die poetischen Orte, Sabine Duffner fürs Altstadt-Theater, Monika Heber-Knobloch fürs Tanztheater in der alten Volksbank, Siegfried Barth und Tarek Musleh fürs Musical und Hermann Schütz aus Interesse. Vom Verein waren Ingo Sika, Judith Rothacker, Marie Fritsche, Guido Gutje, Timo und Rosaly Mäule, Fabian Süberkrüb, Milenko Milojevic und Leonie Rothacker da. Der neue Vorsitzende Marc Hugger war krankheitsbedingt verhindert.

Alle Anwesenden haben sich positiv über die Pläne des Vereins geäußert: Ab dem 13. März gibt es jede Woche bis zum 4. Juni eine Themenwoche, in der eine Veranstaltung der Biennale im Vordergrund steht. Die Themenwochen beinhalten die Produktion von Videos, Fotos und Texten für die Social-Media-Kanäle der Biennale und für den Blog auf der Biennale-Web-Seite. Die erste Themenwoche beschäftigt sich mit dem Musical „Bühne der Träume“.

Siegfried Barth (Mitte) hat gut lachen: Mit dem Musical „Bühne der Träume“, das er inszeniert, startet der Verein „Biennale Co“ seine Themenwochen. Bild: Gutje/z