Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redaktionsmitglied Pia Rothacker · 24.01.2015

So klappt’s mit einem Handwerksberuf

Kreis Böblingen: Die zweite Aus- und Weiterbildungsmesse der Kreishandwerkerschaft und der SZ/BZ am 8. Februar in der Kongresshalle

Das Handwerk im Kreis Böblingen zu präsentieren, darum geht es bei der Aus- und Weiterbildungsmesse des Handwerks am 8. Februar von 11 bis 17 Uhr in der Böblinger Kongresshalle. Die SZ/BZ ist zum zweiten Mal Mitveranstalter. Im SZ/BZ-Interview spricht Thomas Wagner (Bild: z) über das Konzept.

Zur ersten Ausbildungsmesse im letzten Jahr kamen über 4000 Besucher. Waren Sie mit der Resonanz zufrieden?

Thomas Wagner: „Ich war sogar mehr als zufrieden. Mit so vielen Besuchern hätten wir bei einer Messe, die in dieser Form so zum ersten Mal stattfand, nicht gerechnet. Kalkuliert hatten wir vorsichtig mit rund 1000 Besuchern. Daher war die Messe aus unserer Sicht ein voller Erfolg.“

Kostenloses Bewerbungsfoto-Shooting

Was unterscheidet die Azubi-Messe von anderen Messen?

Thomas Wagner: „Sie ist eine tolle Werbeplattform für das Handwerk des Landkreises. Auch der Sonntag hat sich als Messetag bewährt. An diesem Tag kommen vor allem Menschen, die sich differenziert für eine Ausbildung im Handwerk interessieren.“

Wer sollte auf die Messe kommen?

Thomas Wagner: „In aller erster Linie natürlich Schüler, die sich in der Berufsorientierung befinden. Doch damit meine ich nicht nur Schüler, die kurz vor ihrem Abschluss stehen. Die Orientierung sollte idealerweise zwei bis drei Jahre vorher beginnen. Denn während dieser Zeit entwickelt man sich ständig weiter und findet vielleicht plötzlich Gefallen an einem Beruf, an den man so vorher noch gar nicht gedacht hat. Je früher man anfängt nach dem passenden Beruf für sich zu suchen, desto besser.“

Was ist mit den Eltern und Lehrern?

Thomas Wagner: „Auch die Eltern und Lehrer sind wichtige Zielgruppen, die wir erreichen möchten. Letztes Jahr kamen viele junge Menschen mit ihren Eltern und haben sich an den Ständen informiert. Das ist wichtig, in vielen Fällen sind sie die Weichensteller. Schön wäre es, wenn auch Lehrer mit ihren Schülern zur Messe kämen, da sie die individuellen Stärken der Schüler nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel beurteilen können.“

Was erwartet die Besucher an den Messeständen der verschiedenen Handwerker-Innungen?

Thomas Wagner: „Eine solche Messe muss leben. Das bedeutet, dass auch die Besucher aktiv mit einbezogen werden – sei es bei unterschiedlichen Mitmach-Aktionen oder im Gespräch miteinander. An vielen Ständen werden auch Azubis aus den Betrieben dabei sein, die den Besuchern Rede und Antwort stehen. Dass diese Azubis kommen, ist eine tolle Sache, denn bei Gleichaltrigen ist die Hemmschwelle oft nicht so hoch.“

Welche Angebote gibt es zusätzlich auf der Messe?

Thomas Wagner: „Wie im vergangenen Jahr gibt es wieder viele interessante Vorträge. Wer neue Bewerbungsfotos braucht, sollte das bei seiner Kleidungswahl am 8. Februar beachten: Am Stand der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung gibt es ein kostenloses Bewerbungsfoto-Shooting. Vor Ort macht ein Fotograf Bilder, die man im Anschluss gleich mit nach Hause nehmen kann.“

Wie kommt die Messe bei Ihren Handwerkskollegen an?

Thomas Wagner: „Die Reaktionen waren durchweg positiv. Nach der gelungenen Premiere in 2014 kam sofort die Bitte, die Messe im nächsten Jahr wieder zu machen.“

Wie wollen Sie die Menschen auf die Ausbildungsmesse aufmerksam machen?

Thomas Wagner: „Die Werbetrommel läuft. Wir schreiben im Vorfeld die Schulen an und verteilen Plakate. Als Medienpartner ist wie im Vorjahr die Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung mit dabei.“

Info

Die Aus- und Weiterbildungsmesse des Handwerks findet am Sonntag, 8. Februar, von 11 bis 17 Uhr in der Böblinger Kongresshalle statt. Der Eintritt ist frei.