Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






28.06.2017

„So ist Europa praktisch erlebbar“

Kreis Böblingen: Die Preisträger des 54. Europäischen Wettbewerbs wurden im Sensapolis geehrt

Landrat Roland Bernhard, der Sindelfinger Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer und die Leiterin des Staatlichen Schulamts Angela Huber überreichten im Sensapolis auf dem Flugfeld die Preise des 64. Europäischen Wettbewerbs. Es wurden 105 Schüler aus acht Schulen im Landkreis mit einem Bundespreis, einer Bundespreisnominierung, einem Landes- oder Ortspreis ausgezeichnet. Einen Bundespreis gewonnen haben Julian Ziegler, Sarah Hettrich und Hemelly Passos de Oliveira von der Otto-Rommel-Realschule Holzgerlingen sowie Maximilian Köhler vom Stiftsgymnasium in Sindelfingen. „So wird der Gedanke von einem in Vielfalt geeinten Europa praktisch erlebbar“, sagte der Landrat. Dr. Bernd Vöhringer sagte: „Besonders in der heutigen Zeit ist es wichtig Schülern Europa nahe zu bringen.“ Angela Huber ergänzte: „Europa bietet für alle viele Möglichkeiten. In Europa lässt es sich gut leben und arbeiten, aber man muss aktiv etwas für Europa tun.“ Schüler aus folgenden Schulen waren erfolgreich: Gottlieb-Daimler-Schule 1 (vier Bundespreisnominierungen), Grundschule Darmsheim (vier Ortspreise), Grundschule Öschelbronn (acht Ortspreise, zwei Landespreise, zwei Bundespreisnominierungen), Grundschule Warmbronn (elf Ortspreise, drei Landespreise, acht Bundespreisnominierungen), Otto-Rommel-Realschule (19 Ortspreise, fünf Landespreise, zwei Bundespreisnominierungen, drei Bundespreise), Paul-Lechler-Schulverband (zwei Ortspreise, ein Landespreis, zwei Bundespreisnominierungen), Realschule am Goldberg (sieben Ortspreise) und Stiftsgymnasium (19 Ortspreise, ein Landespreis, eine Bundespreisnominierung und ein Bundespreis). Das Leitthema des Europäischen Wettbewerbs 2017 war „In Vielfalt geeint“. Im Landkreis Böblingen wird die Preisverleihung jährlich abwechselnd von der Stadt Sindelfingen und dem Landkreis Böblingen übernommen. Die Kinder der Grundschulen konnten Bilder zu den Themen „So feiert man Europa“, „Mit der Zeitmaschine durch Europa“ und „Verkleiden macht Spaß“ malen. Schüler der weiterführenden Schulen bearbeiteten unter anderem Themen wie „Musik verbindet“, „Sagengestalten heute“, „Bewegliche Lettern – was Buchstaben sagen“, „Das bunte Leben“ und „Europa 4.0 – Beam me to 2027“. – z –/Bild: z