Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





Von Annette Nüssle · 23.12.2022

Sindelfingen / Maichingen: Wunschzettelaktion für Ellwanger Kinderheim

Helfer in Aktion (von links): Zahnarzt Dr. Altvater, Christina Wettemann vom Kinder- und Jugenddorf Ellwangen, und Multimediafriseur Peter Nill. Bild: z

90 Päckchen von Röhm-Medien, Zahnarzt Dr. Alex Altvater und Multimediafriseur Peter Nill.

Für strahlende Kinderaugen im Ellwanger Kinder- und Jugenddorf sorgen seit 2010 zahlreiche Bürger aus Sindelfingen und Umgebung. Auf Initiative der ehemaligen Pächter der „Alte Pfarrei“ in Maichingen, Sabrina Reith und Sebastian Pieger wurde die Päckchen-Aktion zu Weihnachten ins Leben gerufen.

 

Liebevoll gestaltete Wunschzettel der einzelnen Kinder erreichen so zu Beginn der Adventszeit die Sammelstellen beim Maichinger Multimediafriseur Peter Nill, dem Zahnarzt Dr. Alex Altvater und Sabine Marozzi, Medienberaterin bei Röhm-Medien. Seither organisieren diese drei Sammelstellen, dass die rund 100 Wunschzettel von Kindern und Jugendlichen verteilt, die Päckchen eingesammelt und gebündelt nach Ellwangen kommen.

 

 

Persönliche Grüße

 

 

"Viele Kolleginnen und Kollegen, Nachbarn und Kunden warten schon, bis endlich die Wunschzettel ankommen und in der Praxis oder im Geschäft am Baum hängen“, weiß Zahnarzt Dr. Alex Altvater. Sie suchen sich ein Kind mit seinem Wunsch aus, besorgen das Geschenk, schreiben oft sehr liebevolle und persönliche Grüße an das beschenkte Kind und packen alles sorgsam weihnachtlich ein.

 

 

Multimedia-Friseur Peter Nill sagt: „Dr. Altvater und ich haben vor ungefähr 11 Jahren das Kinderheim besichtigen dürfen, und wir waren begeistert, wie familiär die Kinder mit Erziehern in kleinen Gruppen in Reihenhäusern untergebracht waren. Das Kinderheim ist wie eine kleine Stadt angelegt, wirklich sehr beeindruckend. Das schöne für Dr. Altvater und mich ist eben, dass man in diesem Fall nicht anonym spendet, sondern einen Namen und das Alter eines Kindes hat mit dem jeweiligen Wunsch. Das macht es schon sehr persönlich. Auch tauchen manche Namen über die Jahre immer wieder auf, da die Kinder bis 18 Jahre in dem Heim bleiben können.“

 

 

Ein Berg von Geschenken

 

 

Auch dieses Jahr wurden im Vorfeld wieder zahlreiche Wunschzettel verteilt, und Medienberaterin Sabine Marozzi von Röhm-Medien freut sich, dass sich ihre Kollegen bereits seit 13 Jahren sehr gerne an der Aktion beteiligen und der sich Berg von kleinen und großen Geschenken bei ihr stapelt. Unabhängig von der Größe haben alle Geschenke den gleich Wert, um so für Gerechtigkeit unter den Kindern und Jugendlichen zu sorgen.

 

 

Die Wünsche sind dabei ganz unterschiedlich, mit dabei sind immer Bücher, Spielwaren, aber auch Gutscheine, um sich den ein' oder anderen Wunsch selbst zu erfüllen. So wurden dieses Jahr an allen drei Sammelstellen knapp 90 Päckchen abgegeben und vom Kinder- und Jugendheim in Maichingen abgeholt.

 

 

Kinderdorf-Vorstand Ralf Klein-Jung: „Bei uns leben viele Kinder, die zu Hause vernachlässigt waren oder leider schon Gewalt, Alkoholismus oder psychische Erkrankung der Eltern, Missbrauch oder Verwahrlosung erleben mussten.  Manche haben wenig oder keinen Kontakt zu ihrer eigenen Familie und freuen sich umso mehr, dass unbekannte Menschen sich für ihr Schicksal interessieren und für ihre Lebensfreude einsetzen. Ich bin den Maichingern und Sindelfingern so dankbar für diese persönliche Unterstützung und Wertschätzung der Kinder – seit nun 13 Jahren.“

 

 

Info: Das Kinderdorf in Ellwangen an der Jagst im Ostalbkreis besteht seit 1830, gegründet als „Kinderrettungsanstalt Marienpflege“. Bis heute werden dort etwa 450 Kinder, Jugendliche und Familien begleitet und unterstützt, sei es im Kinderdorf, in der Schule, in der Kindertagesbetreuung von Vorschulkindern oder in der Erziehungsberatungsstelle, die allein jährlich über 200 Familien berät. Nähere Infos unter www.marienpflege.dewww.marienpflege.de im Netz.