Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns
close

Du willst nichts Wichtiges aus dem Kreis Böblingen verpassen?
Melde Dich an für unseren kostenlosen
Newsletter Guten Morgen BB.

Jetzt anmelden






Von unserem Redakteur Hansjörg Jung · 04.05.2021

Sindelfingen: Immer wieder Ärger mit dem Bauamt

Geräteschuppen, Pergolen, versiegelte Flächen – zu große oder zu viele Nebenanlagen im Garten sind gar nicht so selten / „Vorher nachfragen“, rät Amtsleiter Klimpel

Der Schuppen zu groß, zuviel bei der Dreirad-Rennbahn für die Kinder oder demn Sitzplatz unter der Pergola versiegelt – die Anlässe für Ärger mit dem Baurechtsamt sind vielfältig, gar nicht so selten und könnten vorab vermieden werden. Bilder: Coskun, Ettmer, banglds/Adobe Stock

Mein Heim ist mein Schloss, heißt es. Und doch ist der vermeintliche Schlossherr in seinem Gestaltungsspielraum stark eingeschränkt, was er auf seinem Grundstück tun und lassen darf. Das führt immer wieder zu Ärger mit dem Bauamt, wenn der Geräteschuppen, die Pergola, der mit Platten belegte Platz oder Weg wieder abgebaut werden sollen.

„Das ist ist sicher nicht unser Lieblingsgeschäft. Wir haben kein Interesse daran, jemanden zu bestrafen“, sagt Werner Klimpel, Leiter des Sindelfinger Bürgeramtes Bauen. Und doch sind seine Mitarbeiter tätig geworden. Am Ortsrand von Maichingen haben sich Hausbesitzer in ihren Gärten schön eingerichtet: Ein Geräteschuppen mit einem erweiterten Dach und Betonpflaster für den Sitzplatz, dort ein Spielhaus für die Kinder, eine Mauer als Windfang und Sichtschutz oder auch versiegelte Fläche für breite Wege und Sitzplätze.


Ärger und Ungerechtigkeit


Nach einer Anzeige bei der Bauverwaltung soll nun zumindest ein Teil davon wieder abgerissen und entfernt werden...


Der ganze Artikel steht auf www.szbz.de


Du willst nichts Wichtiges aus unserer Region verpassen?
Dann hol' Dir hier unseren kostenlosen Newsletter Guten Morgen BB.

Jetzt anmelden