Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






27.09.2018

Sindelfingen: Fugenbrand in der Mahdentalstraße

Bild: Groß

Die Sindelfinger Feuerwehr meldete einen Dehnfugenbrand in der Mahdentalstrasse 96 gegenüber der Esso-Tankstelle. Soweit nötig, wurde das Gebäude geräumt. Personen sind nicht in Gefahr. Um 10.06 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Diese rückte aufgrund der komplizierten Ausgangslage mit 9 Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften von Sindelfingen, Maichingen und Darmsheim an. Auf der Sindelfinger Wache wurde eine Bereitschaft eingerichtet. Die Feuerwehr aus Böblingen war ebenfalls mit der Drehleiter vor Ort, konnte aber nach kurzer Zeit wieder abrücken.

Laut Aussage der Polizei fanden im ersten Stock des Hauses Renovierungsarbeiten statt. Vermutlich beim Durchtrennen eines Metaltürrahmens mit einer Säge geriet eine mit Dämmstoff gefüllte Dehnfuge in Brand. Sowohl im 1. als auch im 4. Obergeschoss wurde Rauchgeruch wahrgenommen. Da sich die wenige Zentimeter breite Dehnfuge durch das ganze Gebäude zieht, war der Brand nicht sofort eindeutig lokalisierbar. „Wir mussten den Brand lokalisieren und dann an ihn rankommen. Das war langwierig und personalintensiv“, so Sascha Luft, Pressesprecher der Sindelfinger Feuerwehr.

Neben Messungen, suchten die Einsatzkräfte mit Bohrern an mehreren Stellen in den zwei Geschossen nach dem Brand, entfernten dabei teilweise den Dämmstoff und löschten ihn ab. Da es sich um gepresstes Material handele, hätte der direkte Einsatz von Löschwasser nichts gebracht, da dieses die Brandstelle vermutlich nicht erreicht hätte, so der Pressesprecher.

"Einsatzziel ist das Löschen des Brandes und die Verhinderung der Ausbreitung in die anderen Stockwerke", sagte Sascha Luft. Gegen 15 und 17 Uhr will die Sindelfinger Feuerwehr die Dehnfuge nochmals kontrollieren.  Der Rettungsdienst war ebenfalls mit 4 Fahrzeugen und 9 Personen vor Ort. Die Polizei sicherte die vielbefahrene Einsatzstelle ab.