Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Dominik Mothes · 21.12.2013

Sindelfingen: Eisbahn vor dem Möbelhaus Hofmeister bis zum 5. Januar

Sindelfingen: Eisbahn vor dem Möbelhaus Hofmeister bis zum 5. Januar / Kostenloser Schlittschuhverleih / Eisdisco am 2. Januar

Obwohl Väterchen Frost kurz vor Weihnachten immer noch auf der faulen Haut liegt, hat Sindelfingen seine Eisbahn. Bis zum 5. Januar lädt das Möbelhaus Hofmeister zum Eislaufen ein. Höhepunkt ist der 2. Januar mit einer Eisdisco.

Die Eisbahn steht zwar nur noch bis zum 5. Januar, doch viele Familien nutzen das Angebot des Möbelhauses. „Hauptsächlich kommen Familien oder Großeltern mit Kindern her, um Eislaufen zu gehen“, sagt eine Mitarbeiterin am Schlittschuhverleih. Viele Familien nennen dieselben Gründe. Die Eisbahn ist direkt vor der Haustür, die Kinder haben Spaß und der Eintritt ist günstig. Lara und Marie aus Sindelfingen gefällt besonders gut, dass Musik läuft. „Es ist in der Nähe und wir wollten zum Spaß die Eisbahn ausprobieren“, sagen die Schwestern.

Nachdem Hofmeister in Bietigheim schon in den letzten zwei Jahren positive Erfahrungen gemacht hat, fiel die Entscheidung, dieses Jahr auch in Sindelfingen eine Eisbahn aufzubauen. „Wir hoffen, dass sie genau so gut ankommt wie in Bietigheim. Wir sind aber guter Dinge und denken, dass wir das Eisspektakel wiederholen werden“, sagt Christiane Faber, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei Hofmeister.

Die 200 Quadratmeter große Eisfläche ist dabei aber nicht alles. Direkt neben der Eisbahn steht das „Kaffeehaus Hagen“-Zelt. Hier gibt es Glühwein, Kinderpunsch, Kaffee und Kleinigkeiten zu essen. Erwartet werden besonders in der Ferienzeit bis zu 1000 Besucher täglich. Insgesamt ein Paket, bei dem man sich mit ein wenig Fantasie fast wie am Rockefeller Center in New York fühlen kann.

„Wir arbeiten mit professioneller Technik. Auch die Schlittschuhe haben wir dazugemietet“, sagt Christiane Faber. „Zusätzlich sorgt eine Ton- und Lichttechnik für die richtige Atmosphäre. Insgesamt liegen die Kosten im hohen fünfstelligen Bereich.“ Damit auch bei Plusgraden gefahren werden kann, wird die Eisfläche dauerhaft gekühlt und regelmäßig geglättet.

Die Eisbahn hat noch bis zum fünften Januar geöffnet. An Heiligabend und Silvester jeweils von 10 bis 12:30 Uhr, sonst von 10 bis 20 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist die Eisbahn geschlossen. Höhepunkt ist der 2. Januar. Hier lädt Hofmeister zur Eisdisco bis 22 Uhr ein. Ein DJ sorgt für die richtige Stimmung. Die Eintrittspreise liegen bei einem Euro für 6- bis 16-Jährige und zwei Euro für Erwachsene. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei. Schlittschuhe und Eislaufhilfen für Kinder können vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.